1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. «Thank you for the new music»: Viel Lob für neue Abba-Songs

  8. >

Comeback

«Thank you for the new music»: Viel Lob für neue Abba-Songs

London (dpa)

Nach der Rückkehr-Ankündigung von Abba geben zwei neue Singles der schwedischen Popband einen Vorgeschmack auf das kommende Album «Voyage». Die Reaktionen auf die neue Musik sind überwiegend positiv.

Von dpa

Die schwedische Popgruppe Abba 1978 mit (l-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson. Foto: Schilling/dpa

Das überraschende Comeback der schwedischen Kultband Abba sorgt weltweit für Aufsehen. Dass Benny Andersson und Björn Ulvaeus nach rund 40 Jahren ein neues Album («Voyage») in Originalbesetzung angekündigt haben, begeistert Fans und Medien.

Die beiden am Donnerstag veröffentlichten neuen Songs «I Still Have Faith in You» und «Don't Shut Me Down» kamen überwiegend gut an. «Ein emotionales, wirklich brillantes Comeback», lobte etwa die schwedische Zeitung «Expressen». Es gab aber auch vereinzelt kritische Stimmen.

«Die Magie ist immer noch da - mit einem bittersüßen Discobeat», schrieb die britische «Times». «Es klingt genau wie Abba, allerdings mit der Erfahrung eines ganzen Lebens.» Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad hatten 1982 eigentlich nur eine Pause einlegen wollen, ohne zu ahnen, wie lange es dauern würde, bis Abba wieder zusammen im Studio stehen.

«Es ist so kraftvoll, Agnetha und Anni-Frid nach 40 Jahren gemeinsam «I Still Have Faith In You» singen zu hören», schwärmte der «Guardian», «und das verführerische, freche «Don't Shut Me Down» ist sogar noch besser.» Die Singles seien «feingeschliffen», um Emotionen auszulösen - «es sei denn, Sie waren schon immer immun gegen Abbas Charme, dann werden diese Lieder Ihr kaltes Herz nicht erweichen».

2022 Auftritte in London

Andersson und Ulvaeus hatten die neuen Songs gemeinsam mit Plänen für eine virtuelle Konzertshow vorgestellt, die im kommenden Jahr in London zu sehen ist. «Die Super Troupers machen wieder das, was sie am besten können: mitreißende, hochklassige Popmusik», resümierte die «Daily Mail» anschließend. «Thank you for the new music!»

Begeistert äußerte sich der renommierte Musikkritiker Per Sinding Larsen, der in Schweden eine Art Pop-Instanz ist. «Es gibt nicht viele, die mit Abba in dieser Liga konkurrieren», sagte er dem «Göteborgs Posten». Er lobte, dass die Band nicht versucht habe, aktuellen Trends zu folgen, sondern ihrem Sound treu blieb. «Ich finde, es klingt überraschend gut», so Sinding Larsen, der Potenzial für neue Welthits sieht: «Ja, das glaube ich tatsächlich.»

Musikerkollegen freuen sich

Auch Musikerkollegen reagierten erfreut auf das Comeback der Hitmacher. Der US-Rocker Gene Simmons teilte die Ankündigung neuer Abba-Musik bei Twitter mit einem kurzen «Yay!!!». Der Sänger und Bassist der Hardrock-Band Kiss ist lange bekennender Abba-Fan. Der Kultregisseur und Komponist John Carpenter (73, «Halloween») twitterte: «Sie klingen unglaublich. Die neuen Songs sind Abba pur. Ich fühle mich, als wäre ich wieder 28!»

Weniger euphorisch bewertete hingegen die Zeitung «Telegraph» das Comeback. «Es ist vielleicht die am meisten ersehnte Reunion der Popgeschichte, aber Abbas Comeback-Single hat was von einem Rohrkrepierer», schrieb das Blatt. «Das Album muss deutlich besser werden, damit die Treue (der Fans) belohnt wird.»

Dass - bei aller Begeisterung - die neuen Songs nicht ganz mit großen Klassikern wie «Fernando», «Waterloo» oder «Dancing Queen» mithalten kann, räumte die Zeitung «The I» ein. «Aber die pure Freude daran, Musik zu machen, ist in beiden Songs offensichtlich, wie sie es immer war, selbst an Abbas Tiefpunkten. Abba sind wirklich zurück.» Das Album «Voyage» mit zehn Songs wird am 5. November veröffentlicht.

Startseite