1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Mehr als 5,5 Millionen Menschen sehen den «Zürich-Krimi»

  8. >

Einschaltquoten

Mehr als 5,5 Millionen Menschen sehen den «Zürich-Krimi»

Berlin (dpa)

Das Erste machte das Rennen um die meiste Publikumsgunst am Donnerstagabend mit einem Krimi. Auf dem zweiten Platz landete das Zweite mit einer Familienkomödie.

Von dpa

Christian Kohlund ermittelte wieder fürs Erste. Foto: Ursula Düren/dpa

Der «Zürich-Krimi» im Ersten hat am Donnerstagabend die TV-Konkurrenz abgehängt. 5,51 Millionen Menschen (21,3 Prozent) wollten ab 20.15 Uhr Christian Kohlund und Ina Paule Klink in der Episode «Borchert und der fatale Irrtum» aus dem Jahr 2020 sehen.

Die ZDF-Komödie «Nestwochen» mit Bettina Lamprecht und Matthias Koeberlin erreichte zeitgleich 3,66 Millionen (14,2 Prozent).

Vox war ziemlich erfolgreich mit dem französischen Film «Valerian - Die Stadt der tausend Planeten»: Den Science-Fiction mit Dane DeHaan und Cara Delevingne verfolgen 1,21 Millionen (5,2 Prozent). RTL hatte den Auftakt zur dritten und letzten Staffel der Comedyserie «Sankt Maik» mit Daniel Donskoy im Programm - 1,13 Millionen (4,4 Prozent) guckten zu. Mit der amerikanischen Actionserie «MacGyver» auf Sat.1 verbrachten 900.000 Menschen (3,5 Prozent) den Abend.

RTLzwei strahlte die Gesellschaftsreportage «Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt» aus, 890 000 Männer und Frauen (3,6 Prozent) entschieden sich dafür. ProSieben kam mit seiner Realityshow «Beauty & The Nerd» auf 870 000 Fans (3,6 Prozent). Die US-Krimiserie «Monk» mit Tony Shalhoub hatte bei ZDFneo 360 000 Zuschauer (1,4 Prozent).

Startseite