1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. International
  6. >
  7. Transfer-Poker um Superstar Ronaldo geht in weitere Runde

  8. >

Verhärtete Fronten

Transfer-Poker um Superstar Ronaldo geht in weitere Runde

Turin (dpa)

Von dpa

Juventus Ronaldo wird mit verschiedenen europäischen Spitzenclubs in Verbindung gebracht. Foto: Andrea Bressanutti/LaPresse/AP/dpa

Im Transfer-Poker um den portugiesischen Fußball-Star Cristiano Ronaldo sind die Fronten zwischen seinem Agenten Jorge Mendes und Juventus Turin laut Medienberichten verhärtet.

Ein Treffen zwischen der Vereinsführung und Mendes zur Zukunft des 36-Jährigen sei ohne Ergebnisse zu Ende gegangen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Demnach ist jedoch eine weitere Sitzung in den kommenden Stunden möglich.

Mendes gilt als Strippenzieher bei den Gesprächen. Juves Trainer Massimiliano Allegri hatte am vergangenen Wochenende noch gesagt, Ronaldo hätte ihm bestätigt, bei Juve zu bleiben. Zuletzt kamen jedoch wieder Gerüchte auf, der Portugiese könnte zum Premier-League-Club Manchester City wechseln. CR7 wurde aber auch schon mit Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.

Mendes stehe nun in engem Kontakt mit Manchester City, um ein konkretes Angebot zu formulieren, mit dem Juve überzeugt werden könne, Ronaldo abzugeben, berichtete die «Gazzetta dello Sport». Es gehe um mindestens 25 Millionen Euro, hieß es darin. Die Bianconeri müssten jedoch einen passenden Ronaldo-Ersatz finden. Dem Blatt zufolge schielt Juve auf Man-City-Stürmer Gabriel Jesus.

Startseite