1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. International
  6. >
  7. Frankreich und England gewinnen Testspiele vor der EM

  8. >

Länderspiele

Frankreich und England gewinnen Testspiele vor der EM

Middlesbrough (dpa)

Von dpa

Frankreichs Kylian Mbappé jubelt nach dem Führungstreffer seiner Mannschaft. Foto: Daniel Cole/AP/dpa

Fußball-Weltmeister Frankreich hat sich 13 Tage vor dem EM-Auftakt gegen Deutschland in einem Testspiel gegen Wales mit 3:0 (1:0) durchgesetzt.

Für die Auswahl von Nationaltrainer Didier Deschamps trafen in Nizza Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain (35. Minute) sowie die Barcelona-Profis Antoine Griezmann (48.) und Ousmane Dembélé (79.). Karim Benzema scheiterte mit einem Handelfmeter am walisischen Keeper Danny Ward (27.). Kurz zuvor hatte der Handspielsünder Neco Williams die Rote Karte gesehen. Frankreich trifft am 15. Juni in seinem ersten EM-Spiel in München auf die DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw.

Auch Englands Nationalmannschaft feierte mit 1:0 (0:0) gegen Österreich einen Heimsieg. Der 19 Jahre alte Bukayo Saka vom FC Arsenal erzielte in Middlesbrough im Duell zweier EM-Teilnehmer in der 57. Minute das entscheidende Tor für die Mannschaft von Nationalcoach Gareth Southgate. In der Startelf der Three Lions stand auch der erst 17 Jahre alte Jude Bellingham von Borussia Dortmund.

England spielt in der EM-Gruppe D mit Schottland, Tschechien und Vizeweltmeister Kroatien. Erster Gegner sind am 13. Juni in London die Kroaten.

Österreichs Teamchef Franco Foda überraschte mit dem Einsatz von Marco Friedl vom Bundesliga-Absteiger Werder Bremen in der Startformation. Zudem setzte er unter anderen auf die Bundesliga-Profis Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt und Marcel Sabitzer vom Vizemeister RB Leipzig. Die Gäste hatten in der Schlussphase noch gute Chancen zum Ausgleich.

Startseite

Fußball-Weltmeister Frankreich hat sich 13 Tage vor dem EM-Auftakt gegen Deutschland in einem Testspiel gegen Wales mit 3:0 (1:0) durchgesetzt.

Für die Auswahl von Nationaltrainer Didier Deschamps trafen in Nizza Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain (35. Minute) sowie die Barcelona-Profis Antoine Griezmann (48.) und Ousmane Dembélé (79.). Karim Benzema scheiterte mit einem Handelfmeter am walisischen Keeper Danny Ward (27.). Kurz zuvor hatte der Handspielsünder Neco Williams die Rote Karte gesehen. Frankreich trifft am 15. Juni in seinem ersten EM-Spiel in München auf die DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw.

Auch Englands Nationalmannschaft feierte mit 1:0 (0:0) gegen Österreich einen Heimsieg. Der 19 Jahre alte Bukayo Saka vom FC Arsenal erzielte in Middlesbrough im Duell zweier EM-Teilnehmer in der 57. Minute das entscheidende Tor für die Mannschaft von Nationalcoach Gareth Southgate. In der Startelf der Three Lions stand auch der erst 17 Jahre alte Jude Bellingham von Borussia Dortmund.

England spielt in der EM-Gruppe D mit Schottland, Tschechien und Vizeweltmeister Kroatien. Erster Gegner sind am 13. Juni in London die Kroaten.

Österreichs Teamchef Franco Foda überraschte mit dem Einsatz von Marco Friedl vom Bundesliga-Absteiger Werder Bremen in der Startformation. Zudem setzte er unter anderen auf die Bundesliga-Profis Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt und Marcel Sabitzer vom Vizemeister RB Leipzig. Die Gäste hatten in der Schlussphase noch gute Chancen zum Ausgleich.

Startseite