1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. 1-bundesliga
  6. >
  7. Dardai plant mit Cunha in Köln - Boyata wohl einsatzbereit

  8. >

Bundesliga-Start

Dardai plant mit Cunha in Köln - Boyata wohl einsatzbereit

Berlin (dpa)

Von dpa

Ist rechtzeitig zum Bundesliga-Start zurück in Berlin: Olympiasieger Matheus Cunha. Foto: Andre Penner/AP/dpa

Hertha-Trainer Pal Dardai plant für den Saisonauftakt am Sonntag beim 1. FC Köln mit Olympiasieger Matheus Cunha und möglicherweise auch mit dem zuletzt angeschlagenen Kapitän Dedryck Boyata.

«Ich bin sehr glücklich, dass er pünktlich zurückgekommen ist, so schnell wie möglich, das bedeutet, er will», sagte Dardai am Mittwoch nach dem Training des Berliner Fußball-Bundesligisten über Matheus Cunha.

«Am Wochenende können wir auf ihn zählen. Er ist ein Gewinnertyp, ein Siegertyp. Das wollen wir nutzen, er ist fit», sagte Dardai über den 22-Jährigen, der am vergangenen Samstag mit Brasilien in Tokio die Goldmedaille gewonnen hatte. Weiterhin steht ein Abschied von Matheus Cunha aus Berlin im Raum. «Bestimmt hat er sehr viele Angebote, aber er hat auch ein Hertha-Herz, er ist auch gerne hier», sagte Dardai.

Der zuletzt angeschlagene Abwehrchef Boyata hat sich nicht schwerer verletzt. Der 30-Jährige hatte am Sonntag das Aufwärmprogramm vor dem Pokalspiel beim SV Meppen (1:0) abbrechen müssen. «Es kann sein, dass er es sogar in die Startelf schafft für das Wochenende», sagte Dardai. Im Kader für das Köln-Spiel soll auch Neuzugang Marco Richter stehen. «Am Wochenende nehmen wir ihn mit. Wir haben ihn nicht umsonst geholt, damit er auch spielen kann oder eingewechselt wird, die nächsten Schritte machen kann», sagte der Hertha-Coach.

Noch in diesem Monat könnte Stürmer Krzysztof Piatek sein Comeback feiern. Der Pole hatte sich im Mai den Fuß gebrochen. «Gegen Bayern München will er eingewechselt werden, das ist sein Ziel», berichtete Dardai von einem Gespräch mit Piatek am Mittwoch. Die Hertha spielt am dritten Bundesliga-Spieltag am 28. August beim deutschen Meister. «Was gut ist, er hat keine Schmerzen», sagte Dardai über Piatek.

Startseite