1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Zuschauer müssen 3G erfüllen

  8. >

Auf dem Staffeltag diskutieren Funktionäre und Vereinsvertreter Corona-Maßnahmen

Zuschauer müssen 3G erfüllen

Dülmen

Um die Meisterschaftsrunde der Fußballer nicht zu gefährden, sollen künftig bei allen Spielen im Kreis die Zuschauer geimpft, genesen oder getestet sein. Das will Kreisvorsitzender Willy Westphal mit den Clubs auf dem Staffeltag diskutieren.

Von Jürgen Primus

Die 3G - geimpft, genesen oder getestet: Wenn es nach dem Willen des Kreisfußballausschusses geht, sollen bei Fußballspielen im hiesigen Kreisgebiet nur noch Zuschauer zugelassen sein, die diese Voraussetzungen erfüllen. Foto: firo sportphoto Dülmen

Wenn sich am  Mittwoch die Vereinsvertreter und die hiesigen Fußball-Funktionäre zum ordentlichen Staffeltag der Kreisligen im Landhotel Hermanns Höhe bei Legden ab 19 Uhr treffen, steht auch ein wichtiges Thema auf der Tagesordnung: Wie schaffen wir es, die Saison trotz der noch nicht beendeten Corona-Pandemie zu Ende zu spielen.

„Ich will nicht verhehlen, dass die Mitglieder der Sportgremien des Kreises sowie ein großer Teil von Vereinsverantwortlichen mit Sorge auf die, in den letzten Tagen steigenden, Infektionszahlen blicken. Diese besorgniserregende Entwicklung wird durch den Anstieg der Inzidenz in unseren politischen Kreisen belegt“, schreibt Kreisvorsitzender Willy Westphal in einer Mitteilung an die Vereine. „Wir haben den Fußball wieder, die Teams aus allen Vereinen dokumentieren das. Zur Vorbereitung auf die neue Saison wird derzeit eine Vielzahl von Turnier- und Freundschaftsspielen ausgetragen. Und das ist gut so, kehrt doch damit auch ein Teil von Normalität in das Vereinsleben zurück“, so Westphal weiter.

Weitere Anstrengungen notwendig

Damit das aber auch so bleiben kann, „bedarf es ab sofort und auch in Zukunft weiterer Anstrengungen, damit wir nicht erneut durch Maßnahmen im Rahmen des Gesundheitsschutzes unsere Fußballsaison vorzeitig beenden müssen.“ Auch wenn in der Vergangenheit die Meisterschaftsspiele nach Ansicht von Westphal nicht Ursache großer Infektionsherde waren, „so konnte von allen Vereinsvertretern beobachtet werden, dass das Zuschauerverhalten in Bezug auf Einhaltung des vorgeschriebenen Abstands nicht kontrollier- und regelbar ist.“

Aus diesem Grund und zur Minimierung des Infektionsrisikos begrüßen die Vertreter des Kreisfußballausschusses die Regeln und Vorgaben mehrerer Vereine im Kreisgebiet: Dort werden zu den Pflichtspielen aller Mannschaften nur Zuschauer zugelassen, die die 3G erfüllen, die getestet, geimpft oder genesen sind.

„Diese Vorgehensweise möchten wir ab sofort allen Vereinen bei der Durchführung von Fußballspielen empfehlen; sie ist aus unserer Sicht eine geeignete und Risiko minimierende Maßnahme, die ‚deutlich mehr bringt‘, als eine nicht umsetzbare und von den Zuschauern kaum beachtete Maskenpflicht oder Abstandseinhaltung.“ Auf dem Staffeltag in Legden sollen die angedachten Maßnahmen mit den Vereinsvertretern besprochen, erläutert und erklärt werden.

Verbindliche Regelung geplant

Willy Westphal: „Für die kommenden Pflichtspiele in Meisterschaft und Pokal ist diese Regelung verbindlich geplant und soll umgesetzt werden. Dabei darf die Testung nicht älter als 48 Stunden sein.“ Damit leiste der Kreisvorstand „einen Beitrag zur Sicherung und Durchführung des Fußballsports für die komplette Saison. Diese Maßnahme kann außerdem eine Hilfestellung und Unterstützung sein, um einem drohenden erneuten Ausschluss von Zuschauern schon jetzt vorzubeugen“, heißt es weiter.

Startseite