1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Versöhnlicher Turnierabschluss

  8. >

Versöhnlicher Turnierabschluss

Coesfeld/Dülmen

Beim COE-Cup, dem Vorbereitungsturnier in Coesfeld, fanden die Kicker der TSG Dülmen durch ein 3:1 im „Kleinen Finale“ einen versöhnlichen Turnierabschluss. Nach dem schwachen Halbfinale zeigten die Blau-Gelben eine gute Reaktion.

Von Jürgen Primus

Sebastian Sylla (l.) erhielt Einsatzzeit von Trainer Manfred Wölpper und nach dem gewonnenen  Spiel um Platz drei auch ein Sonderlob. Foto: U. Hörnemann

Einen versöhnlichen Turnierabschluss haben die Landesliga-Fußballer der TSG Dülmen beim COE-Cup, dem Vorbereitungsturnier in Coesfeld gefunden. Die Elf von Trainer Manfred Wölpper hat das kleine Finale gegen einen der beiden Gastgeber, SG Coesfeld 06, mit 3:1 gewonnen.

„Die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt“, freute sich Co-Trainer Marvin Möllers über die ansprechende Leistung nach dem eher schwächeren Halbfinale gegen Reken (DZ berichtete).

„Wir haben das sehr solide gemacht. Einzig die Chancenverwertung war nicht optimal“, und so hätten die Blau-Gelben noch gute Möglichkeiten nicht genutzt. „Und wir waren in einigen Phasen zu hektisch. Da hätten wir uns mehr Ruhe nehmen müssen.“

Möllers meint die Phase nach der 3:0-Führung, als die Blau-Gelben mit allen Spielern und mit aller Macht versucht haben, den vierten und fünften Treffer zu erzielen. „Das ist ja grundsätzlich gut. Aber da müssen wir cleverer sein und nicht sofort den tiefen Pass suchen.“ Besser wäre es gewesen, das Spiel etwas zu beruhigen, in die Breite zu ziehen und so den Gegner laufen zu lassen.

Patrick Besler traf vor der Pause doppelt, nach dem Wechsel legte der wieder genesene Noah Ivanovic nach. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Cedric Schürmann für die Gastgeber, der Sieg der Blau-Gelben geriet aber nicht mehr in Gefahr.

„Am Sonntag und Montag hat die Mannschaft jetzt zwei Tage frei, um etwas Kraft zu sammeln“, berichtet Möllers weiter. „Und dann gehen wir mit Trainingseinheiten am Dienstag, Donnerstag und Freitag in unseren normalen Trainingsrhythmus. Am kommenden Sonntag wartet dann mit dem Pokalspiel beim FC Epe die erste Pflichtaufgabe auf die Landesliga-Kicker der TSG Dülmen. Der Liga-Konkurrent dürfte eine echte Herausforderung sein.

Startseite
ANZEIGE