1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Vereinswechsel kosten Geld

  8. >

Noah Hypki schließt sich der TSG Dülmen an

Vereinswechsel kosten Geld

Dülmen

Nicht nur bei den Profis in der Bundesliga, auch im Amateurfußball werden Ablösesummen fällig. Im Falle der 18 Kicker, die von TSG zur DJK Dülmen wechseln, immerhin 9000 Euro. Noah Hypki  schließt sich der TSG Dülmen an.

Von Jürgen Primus

Noah Hypki (l.) wechselt von der DJK Dülmen zur TSG Dülmen. 18 Kicker von den Blau-Gelben machten es umgekehrt. Dafür hat die DJK Dülmen jetzt die entsprechende Ablösesumme überwiesen. Foto: Marco Steinbrenner

Die TSG Dülmen gibt bekannt, dass sich Noah Hypki den Blau-Gelben anschließen wird. Der Kicker der DJK Dülmen hatte sich im vergangenen Winter eine schwere Knieverletzung zugezogen und hat seitdem nicht mehr gespielt.

„Wir waren damals schon im Gespräch mit ihm“, berichtet Julia Wagner, Abteilungsleiterin Fußball bei der TSG Dülmen. „Jetzt freuen wir uns über seine Zusage und wollen ihm helfen, schnell wieder Anschluss zu finden.“ Hypki passe als „Dülmener Junge“ zu den Blau-Gelben. „Und wir hoffen und trauen ihm zu, dass er auch den Sprung in die Landesliga-Mannschaft schaffen kann.

(Was Vereinswechsel im Amateur-Fußball genau kosten, darüber berichtet die DZ-Sportredaktion in der Mittwochs-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE