1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Und er rennt, und rennt, und rennt, ...

  8. >

Manfred Sandmann ist zu seinem Extremlauf gestartet

Und er rennt, und rennt, und rennt, ...

Dülmen

Extremsportler Manfred "Manni" Sandmann ist gestartet: pünktlich um 12 Uhr am Montagmittag machte sich der Ultra-Läufer auf seine 400 Meter lange Strecke durch die Innenstadt.

Von Jürgen Primus

Vera Hüsken von Marys Meals, der Stiftung für die Extremsportler Manfred Sandmann aktuell durch die Innenstadt läuft, schickte den 66-Jährigen auf den Rundkurs. Foto: Jürgen Primus

Vera Hüsken, Ehrenamtskoordinatorin  von Marys Meals im Kreis Coesfeld, schickte den Dülmener Extremsportler Manfred Sandmann am Montagmittag um Punkt zwölf Uhr auf die Strecke. 

Zahlreiche Passanten staunten immer wieder, dass Sandmann sich durch die Innenstadt schlängelte.

Der Ultra-Läufer ist für den guten Zweck unterwegs. Bis am Dienstagmittag, 15. November,  um 12 Uhr, also genau 24 Stunden, läuft der 66-Jährige einen 400 Meter-Rundkurs von der Marktstraße, zum Königsplatz und über Coesfelderstraße, Tiberstraße und Marktgasse zurück zur Marktstraße.

Sandmanns Ziel ist es, in 24 Stunden vier Marathons zu absolvieren, also fast 170 Kilometer.   "Geschlafen wird erst am Mittwoch", sagte Sandmann unmittelbar vor dem Start. Für jeden gelaufenen Kilometer will er selber Spenden.

Sandmann  bittet aber auch die Dülmener, die Marys Meals-Stiftung zu unterstützen. Wer helfen möchte:  https://www.marysmeals.de/spenden   Stichwort: 24h Marathons

Startseite
ANZEIGE