1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Überall strahlende Gesichter

  8. >

Zweitägiges Sommerturnier des RV Dülmen

Überall strahlende Gesichter

Dülmen

Ein Erfolg war das zweitägige Reit- und Springturnier des RV Dülmen. 400 Teilnehmer verzeichnete der RV Dülmen bei der Sommer-Veranstaltung. Für Parcours-Bauer Benny Klein  war es der letzte Einsatz in Dülmen.

Von Jürgen Primus

Carolin Stegemann von der TG Holsterbrink fliegt auf Wirbelwind über das Hindernis. Foto: Jürgen Primus

Vorsitzende Katja Kümmel und Uwe Kockmann vom Reitverein Dülmen strahlten am Sonntag mit der Sonne um die Wette. „Gut, dass wir das durchgezogen haben“, sagte Kockmann und freute sich mit seiner Vorsitzenden über ein gelungenes Sommerturnier auf dem ehemaligen Kasernengelände.

Trotz einer etwas abgespeckten Version hat alles hervorragend funktioniert. Das lag auch daran, dass der Dülmener Reiterverein den Parkplatz des Bundes für Pferdeanhänger nutzen konnte. So war schon die Anfahrt und Parksituation entspannt. Katja Kümmel: „Und kurzfristig fielen ja auch noch einige Corona-Beschränkungen weg, so dass wir es auch hier etwas einfacher hatten.“

Letzter Einsatz des Parcour-Bauers

Sportlich war es den Pferden und Reitern anzusehen, dass die Pause corona-bedingt lang war. Aber alle hatten sichtlich Spaß an der Bewegung bei optimalen Bedingungen auf der Reitanlage in Dülmen. Der Samstag gehörte den Dressur-Reitern, am Sonntag waren die Hindernisse im Springparcours aufgebaut. Zum letzten Mal im Einsatz war Benny Klein, der als Parcours-Bauer nun in Rente geht.

Nicht nur Bratwurst und Kuchen standen bei den Besuchern hoch im Kurs. Der 17-jährige Luis Brinkschulte, der bald eine Ausbildung als Koch beginnen wird, überzeugte mit von ihm gebackenen Crèpes und hat so 500 Euro eingenommen, die jetzt explizit den Schulpferden zu Gute kommen werden.

https://youtu.be/m3ERqI3oiDA

Startseite