1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Schlappe Beine nur in der Endrunde

  8. >

Chris Andersen unter den Top 12

Schlappe Beine nur in der Endrunde

Merfeld

Chris Andersen (Foto) von Jugend 70 Merfeld hat beim Top 24-Turnier in Bergisch Gladbach das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Erst im Finale wurden die Beine etwas schlapp. Am Ende platzierte sich der 14-Jährige als sehr guter Zwölfter.

Von Marco Steinbrenner

Chris Andersen zeigte beim Top 24-Turnier in Bergisch Gladbach gerade am ersten Tag eine Top-Leistung. Foto: mast

Mit einem breiten Grinsen im Gesicht verließ Chris Andersen am Samstagabend die Sporthalle in Bergisch Gladbach. Die Nummer zwei des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld hatte sich beim Top 24-Bundesranglistenturnier in der Jungen 15-Konkurrenz einmal mehr von seiner besten Seite gezeigt. Fünf Spiele – fünf Siege: Mit dieser makellosen Bilanz zog der 14-Jährige souverän als Gruppensieger in die Endrunde ein.

20 Stunden später hatte sich die Gefühlslage jedoch komplett verändert. In der Endabrechnung reichte es „nur“ zum zwölften Platz. Ob dieses Ergebnis noch zur Teilnahme am Top 12-Bundesranglistenfinale, das am 12. und 13. Februar 2022 in Wentorf ausgetragen wird, reicht, entscheidet sich in den nächsten Wochen. Die besten Acht aus Bergisch Gladbach sind direkt qualifiziert. Der Ausschuss für Jugendsport des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) vergibt die übrigen vier Plätze. Da im Vorfeld des Top 24 jedoch keine Akteure für das Top 12 freigestellt wurden, darf sich der Neu-Merfelder berechtigte Hoffnungen auf eine Teilnahme machen.

(Den kompletten Bericht lesen Sie in der Dienstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE