1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Remis fühlt sich wie Niederlage an

  8. >

Jugend 70 Merfeld kommt gegen Burgsteinfurt II nur zu einem 8:8

Remis fühlt sich wie Niederlage an

Merfeld

Gegen Burgsteinfurt II spielten die TT-Herren von Jugend 70 Merfeld 8:8. Weil die Gäste stark ersatzgeschwächt waren, fühlt sich das Remis für die Merfelder eher wie eine Niederlage an.

Von Marco Steinbrenner

Joachim Frintrup blieb beim 8:8-Unentschieden gegen den TB Burgsteinfurt II als einziger Jugend 70-Akteur ohne Einzelniederlage.  Foto: Steinbrenner

Die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld sind zwar nach dem zweiten Landesliga-Spieltag weiterhin ungeschlagen, doch glückliche Gesichter waren nach dem 8:8 gegen den Meister der vergangenen Saison, TB Burgsteinfurt II, nicht wirklich zu erkennen.

„Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die auf drei Stammkräfte verzichten musste“, berichtete Jugend 70-Kapitän Frank Verbeet. „Deshalb sehe ich das Remis mit gemischten Gefühlen und würde am Ende von einem verlorenen Punkt sprechen.“

Zwischenzeitlich lagen die Gastgeber mit 6:3 in Führung und vieles hatte auf den zweiten Sieg im zweiten Spiel hingedeutet. Nach einer Spielzeit von drei Stunden und 30 Minuten endete die Begegnung jedoch ohne einen Gewinner. Merfeld ist in der Tabelle mit 3:1 Zählern auf Rang vier zu finden.

(Ausführliche Berichterstattung in der Dienstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE