1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. "Neubeckum ist unsere Kragenweite"

  8. >

Samstag wichtiges Heimspiel für Jugend 70

"Neubeckum ist unsere Kragenweite"

Merfeld

Ein wichtiges Heimspiel in der TT-Landesliga steht für Jugend 70 Merfeld an. Mit Neubeckum komme eine Mannschaft, „die unserer Kragenweite entspricht“, sagt Joachim Frintrup, der eine makellose Bilanz vorweisen kann.

Von Marco Steinbrenner

Joachim Frintrup will seine beeindruckende und makellose 15:0-Bilanz gegen Neubeckum am Samstag im Heimspiel möglichst ausbauen. Foto: Marco Steinbrenner

Drei Begegnungen stehen für die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld in der Landesliga Gruppe zwei bis zur Winterpause noch auf dem Programm. Das Heimspiel am Samstag um 18.30 Uhr gegen den SV Neubeckum besitzt eine sehr große Bedeutung.

„Das ist unsere letzte Partie in diesem Jahr, in der wir die größten Chancen haben zu punkten“, sagt Jugend 70-Kapitän Frank Verbeet bei einem Blick auf die Tabelle. 

Die Gastgeber nehmen mit 8:6 Punkten Platz vier ein, während Neubeckum auf Position acht (6:8) zu finden ist und aktuell in der Relegation um den Klassenerhalt spielen müsste. „Der nächste Gegner liegt uns von der Spielanlage“, sagt Merfelds Nummer drei, Joachim Frintrup, der seine makellose 15:0-Bilanz weiter ausbauen möchte.

Da das Jugend 70-Sextett eine Woche später (26. November) beim noch verlustpunktfreien Spitzenreiter Westfalia Kinderhaus anzutreten hat und beim Hinrunden-Finale am 3. Dezember der Zweitplatzierte 1. TTC Münster II seine Visitenkarte in der Kardinal-von-Galen-Sporthalle abgeben wird, „wollen und müssen wir am Sonnabend unbedingt noch einmal punkten. Neubeckum ist unsere Kragenweite“, sagt auch Verbeet. „Deshalb haben wir einen Sieg klar ins Auge gefasst.“

(Weitere Berichterstattung zum Thema in der Freitags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE