1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Läufer feiern sich im Ziel

  8. >

Dülmener beim Münster-Marathon am Start

Läufer feiern sich im Ziel

Dülmen

Der Münster-Marathon war für viele Langstrecken-Läufer nach der langen Corona-Pause ein Magnet. Gerade am Staffel-Wettbewerb beteiligten sich zahlreiche Dülmener. Susanne Freckmann und Jacky Imkamp trafen im Ziel Elias Sansar, den Gesamt-Dritten und besten deutschen Läufer.

Von Jürgen Primus

Elias Sansar, bester Deutscher beim Münster Marathon (Zeit 2:25,15 Stunden) schenkte den Hausdülmenerinnen Susanne Freckmann (l.) und Jacky Imkamp seine Urkunde und den Blumenstrauß. Foto: privat

Der Münster-Marathon, die erste große Laufveranstaltung nach der langen Corona-Zwangspause im Münsterland, zog auch zahlreiche Dülmener Langstrecken-Läufer an. „So hatten die von 2-Räder-Busch gesponserten Triathlon-Anzüge endlich die Gelegenheit, eingeweiht zu werden“, sagt Susanne Freckmann.

Disziplinierte Läufer

Die Hausdülmener Lauffreunde starteten in der Staffel, die viele Dülmener begeisterte. Olaf Schietzel wechselte nach 10,5 Kilometer nach knapp 48 Minuten auf Susanne Freckmann am Aasee. In derselben Zeit lief sie die elf Kilometer nach Nienberge zu Jacky Imkamp, die nach knapp 50 Minuten Stefan Walter in Roxel auf die Reise ins Ziel schickte.

„Mit einer Zeit von 3:36,09 Stunden hätten wir im Vorfeld niemals gerechnet, da uns definitiv die Wettkämpfe fehlten“, so Freckmann weiter. „Umso erfreuter sind wir über Rang 36 aller Mixed-Staffeln. Ein toller Tag. Super, wie diszipliniert tausende Sportler hier zusammen agiert haben“, freute sich die „Vier Hobbit Sportler“-Staffel.

Plan für 2022

Für 2022 ist der Plan fix: „Wir laufen zum 20. Jubiläum alle die komplette Distanz. Der neue Name steht auch schon fest: „4 Volle mit Steuermann“, denn Betreuer Christian Freckmann wurde nach dem heutigen Tag fest engagiert.“

Im Ziel feierten dann zum Beispiel die Hausdülmener und Merfelder Staffel sowie die Nachbarn der Königsberger Straße und die DJK-Judoka gemeinsam und hatten viel zu bereden.

Treffen mit Elias Sansar

Zudem trafen Jacky Imkamp und Susanne Freckmann Elias Sansar, den besten deutschen Läufer und Gesamt-Dritten des Münster Marathon 2021. Sansar schenkte seine beiden Urkunden mit Autogramm und den Siegerstrauß an die Hausdülmenerinnen, die sich darüber sehr freuten.

(Weitere Ergebnisse von Dülmener Läufern in der Dienstags-Printausgabe der DZ sowie im E-Paper.) 

Startseite