1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Henning im Dreierpack

  8. >

Drillinge standen erstmals bei den Senioren gemeinsam in der Startelf

Henning im Dreierpack

Merfeld

Die Henning-Drillinge Tim, Justin und Lars kamen zum ersten gemeinsamen Startelfeinsatz für die Sportfreunde Merfeld II beim 4:3-Erfolg gegen Eintracht Coesfeld II. Schon seit Kindertagen spielen die drei für die Sportfreunde.

Die Henning-Drillinge (v.l.) Tim, Justin und Lars kamen zum ersten gemeinsamen Startelfeinsatz für die Sportfreunde Merfeld II. Foto: privat

Berühmte Zwillingspaare gab es im Fußball einige. Die Kremers-Brüder Helmut und Erwin. Oder in etwas näherer Vergangenheit Halil und Hamit Altintop.

Doch wer die Aufstellung der Sportfreunde Merfeld II am vergangenen Sonntag unter die Lupe nahm, der traf auf gleich dreimal Henning. Beim 4:3 gegen Eintracht Coesfeld II standen die Drillinge Lars, Justin und Tim Henning erstmals gemeinsam im Seniorenbereich in der Startelf. „Das war schon cool, dass wir mal wieder alle zusammen gespielt haben“, berichtet Justin Henning. Denn die Drillinge verteilen sich sonst auf die erste und zweite Mannschaft. Dann stehen die Brüder, die gerade nicht spielen, am Spielfeldrand und schauen zu. Seit Kindertagen spielen Lars, Justin und Tim für die Sportfreunde Merfeld.

Doch die drei Henning-Brüder können auch für Verwirrung im eigenen Verein sorgen. So dachte Merfelds früherer Trainer Manfred Wölpper schon an eine Fata Morgana. „Ich hatte mit Justin abgesprochen, dass er sich warm macht und wir schauen, ob er spielen kann.“ Doch als Wölpper zum Sportplatz kam, spielte (ein anderer) Henning in der Reserve. „Und als ich den dritten auf der Bank entdeckte, haben sie mich aufgeklärt, dass es Drillinge sind“, berichtet Wölpper.

Startseite
ANZEIGE