1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. "Hatte noch nie so eine Gänsehaut"

  8. >

"Hatte noch nie so eine Gänsehaut"

Gelsenkirchen/Hiddingsel

In der Arena auf Schalke haben sich die C-Liga-Fußballer von Vorwärts Hiddingsel bei „Veltins - Dein Heimspiel“ ein unvergessliches Erlebnis beschert. Vor 2128 Zuschauern gewannen die Wido-Kicker mit 4:2. Dreifacher Torschütze: Jan Roß.

Von Jürgen Primus

Die C-Liga-Fußballer des SV Vorwärts Hiddingsel feierten ein rauschendes Fußballfest in der Arena auf Schalke. Foto: Jürgen Primus

In der Halbzeitansprache musste Lars Müller, Trainer des Fußball-C-Ligisten Vorwärts Hiddingsel, deutlich werden. Beim Heimspiel auf Schalke haben die Wido-Kicker vor 2128 Zuschauer eine sichere 2:0-Führung gegen die abstiegsbedrohten Gäste von DJK Eintracht Stadtlohn III aus der Hand gegeben.

"Wir spielen nur Trallala"

Zur Pause stand es nur 2:2. „Wir denken, wir haben alles im Griff und spielen nur noch Trallala“, ärgerte sich Müller in der Kabine. Doch am Ende konnte der Coach der Wido-Kicker jubeln und strahlen. Seine Mannschaft gewann auch in der Höhe verdient mit 4:2 und hatte der stattlichen Kulisse ein tolles Spiel geboten.

Mit dem Mannschaftsbus der Schalker wurde das Team in Hiddingsel abgeholt und zum großen Spiel gefahren. Auf der Hinfahrt war die Stimmung eher ruhig, auch wenn laute Musik aus dem blau-weißen Omnibus drang. Zu konzentriert waren die Jungs um Trainer Lars Müller. In der Kabine gab es Wasser, Bananen und Äpfel sowie einen Kuchen und Wasser.

Olaf Thon als Pate

Ex-Nationalspieler und Schalke-Idol Olaf Thon war Pate der Hiddingseler und gab den Jungs mit auf den Weg, dass der Platz seifig und damit schnell sei. Er vertraute den Hiddingselern und sagte schon in der Halbzeit zu Lars Müller: „Ich kann Dir sicher nach dem Spiel gratulieren.“

Nachdem die erste Halbzeit noch ausgeglichen war, brachte Coach Müller zum zweiten Durchgang Dominik Lücke in die Partie und damit mehr Stabilität und Kreativität ins Mittelfeld. Und als Linus Dißeler direkt das 3:2 und wenig später erneut Roß alles klar machte, nahm die große Party auf der Tribüne immer mehr Fahrt auf.

Direkt nach dem Spiel brachte Gäste-Kapitän Lukas Mrotzek die Stimmung bei der Pressekonferenz im Medienzentrum der Arena ganz gut auf den Punkt: „Ich hatte noch nie in meinem Leben so lange Gänsehaut. Vielen Dank an alle Beteiligten, die uns hier und heute so einen unvergesslichen Tag beschert haben.“ Die Wido-Kicker feierten noch im Stadion die dritte Halbzeit und später in Hiddingsel die vierte Halbzeit.

Die Mannschaft:

Vorw. Hiddingsel: Alexander Rath, Julian Nagel, Julian Jungbluth, Dennis Küdde, Jan Roß, Markus Lammers, Philipp Möbius, Florian Walterbusch, Marius Cleve, Linus Dißeler, Louis Düpmann, Jan Peters, Simon Peters, Jonas Tüns, Jannik Nagel, Benedikt Schlautmann, Dominik Lücke, Laurenz Reufer. Trainer Lars Müller.

Tore:

Tore: 1:0, 2:0 und 4:2 Jan Roß (14., 24. und 71.), 2:1 und 2:1 Nikolaos Tzirtzilakis-Tenberge (27. und 44.), 3:2 Linus Dißeler (48.).

(Weitere Berichterstattung in der Montags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE