1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. GWH-Trio im Halbfinale

  8. >

Frauen 19+ starten mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in Indiaca-Weltmeisterschaft

GWH-Trio im Halbfinale

Dülmen

Mit Dorina Pastor, Joy Willmer und Ines Böinghoff haben drei Spielerinnen von GW Hausdülmen bei der Indiaca-Weltmeisterschaft in Luxemburg das Halbfinale erreicht. In der Vorrunde gab es zwei Siege und zwei knappe Niederlagen.

Von Jürgen Primus

Gegen die Schweiz unterlagen die deutschen Frauen (im Hintergrund) in drei Sätzen. Foto: privat

Gut in das Turnier um die Indiaca-Weltmeisterschaft gestartet ist die Damen-Mannschaft des Deutschen Turnerbundes (DTB).

Die deutschen Frauen mit den Hausdülmener Spielerinnen Dorina Pastor, Ines Böinghoff und Joy Willmer gewannen gegen Belgien (25:17 und 25:13) sowie Gastgeber Luxemburg (25:18 und 25:15) im letzten Vorrundenspiel.

Gegen Estland setzte es mit 22:25 und 24:26 am Ende eine knappe Niederlage. Und auch gegen die Schweiz wurden die deutschen Damen nicht für einen aufopferungsvollen Kampf belohnt. Den ersten Satz gewannen die deutschen Damen noch mit 25:16, danach bauten Willmer, Pastor & Co. aber etwas ab, beziehungsweise wurden die Eidgenössinnen immer stärker und gewannen die nachfolgenden Sätze mit 25:18 und 25:15. Dabei hatten die deutschen Damen auch Pech in der Abwehr.

Im Halbfinale wird es schwer für die deutschen Damen. Denn am Freitag ab 18.15 Uhr treffen die Damen in der Vorschlussrunde um das GWH-Trio erneut auf Estland. Im zweiten Halbfinale stehen sich Gastgeber Luxemburg und die Schweiz gegenüber.

Bis Freitag wollen die deutschen Indiaca-Damen Kraft tanken, sich auf den Gegner Estland einstellen, gegen den sie in der Vorrunde 0:2 verloren haben, um vielleicht doch noch am Samstag zum Abschluss der Weltmeisterschaft im Finale zu stehen.

(Weitere Berichterstattung zum Thema in der Donnerstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE