1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. „Gehen das Spiel seriös an“

  8. >

Kreispokal: TSG Dülmen spielt am Samstag bei Westfalia Osterwick

„Gehen das Spiel seriös an“

Dülmen

Im Kreispokal-Viertelfinale in Osterwick haben die Landesliga-Fußballer der TSG Dülmen die Favoritenrolle inne. TSG-Trainer Manfred Wölpper, der unter anderem auf Oliver Flügel verzichten muss, verspricht: „Wir gehen das Spiel seriös an.“

Von Jürgen Primus

Oliver Flügel (l.) fehlt der TSG Dülmen heute Nachmittag im Pokal beim Bezirksligisten Westfalia Osterwick. Die Blau-Gelben wollen ins Kreispokal-Halbfinale. Foto: jp

Die Liste der Ausfälle vor dem  Pokalspiel der Landesliga-Fußballer der TSG Dülmen am Samstag ab 14 Uhr beim Bezirksligisten Westfalia Osterwick ist lang: Torhüter Aziz Retzep plagt sich mit Schienbeinproblemen, Calvin Friedag fehlt berufsbedingt, Tobias und Christian Korte sind verletzt, Oliver Flügel weilt auf einer Hochzeitsfeier und auch Spielmacher und Co-Trainer Marvin Möllers wird nicht spielen können.

„Er plagt sich mit muskulären Problemen und da werden wir nichts riskieren“, sagt Manfred Wölpper, Trainer der Blau-Gelben, der aber auch betont: „Wir wollen eine Runde weiterkommen im Pokal.“ Denn im Viertelfinale des Kreispokals stehen die Blau-Gelben bereits. Die Chance auf das Halbfinale ist groß. „Aber das wird auch kein Selbstläufer.“

Besonderes Augenmerk legen müssen die TSG-Kicker sicherlich auf Mario Worms, der in der Bezirksliga 11, der Staffel wo auch SF Merfeld Zuhause ist, bereits 17 von insgesamt 32 Treffer erzielt hat und somit die Torjägerliste anführt. „Ich kenne ihn persönlich nicht. Aber meine Jungs sagen mir, dass er die Hohe Anzahl an Treffern sogar von der Position sechs erzielt, was noch bemerkenswerter ist.“

(Weitere Berichterstattung zum Thema in der Samstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE