1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Eine Saison mit Beigeschmack

  8. >

Das ist die Statistik der Fußball-Kreisliga B

Eine Saison mit Beigeschmack

Dülmen/Kreis Coesfeld

Eine Meisterschaft, die unter dem Strich am „Grünen Tisch“ entschieden wurde – mit diesem Beigeschmack endete die Spielzeit 2021/22 in der Kreisliga B. Wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Kickers wurden der TSG Dülmen III sechs Punkte abgezogen, was Arminia Appelhülsen letztlich zum Titel verhalf. SuS Olfen II steigt freiwillig ab. Ein Blick auf Zahlen und Fakten der Saison.

Von Frank Wittenberg

Abdel-Rahman Allam (links) von TSG Dülmen III, hier im Zweikampf mit Beerlages Christian Lütke Enking, zählt zu den besten B-Liga-Torschützen. Foto: Marco Steinbrenner

Der Knipser:

Timo Beughold ist der unangefochtene Spitzenreiter in der Torjägerliste – der Offensivmann von Meister Arminia Appelhülsen bringt es auf 34 Buden. Da kann sich die TSG Dülmen auf einen starken Mann freuen, der genau weiß, wo das Tor steht. Dahinter auf Platz zwei folgen vier Spieler aus zwei Vereinen: Malte Elkemann und Yannick Munke vom SuS Hochmoor kommen ebenso auf 21 Tore wie Abdel-Rahman Allam und Amin Ramon Chaabo von TSG Dülmen III. Die interne Wertung ihrer Teams führen Morteza Heydari (neun Treffer) von Buldern II sowie Hennes Wautmann (sieben Buden) von Merfeld II an.

Lust auf Tore:

Offensivgeist ist angesagt, denn mit 1040 Toren knacken die 16 Clubs die vierstellige Marke. 4,3 Treffer fallen pro Partie. Eigentlich sind es sogar sechs Buden mehr, aber statt der beiden 5:0-Sige der TSG Dülmen III gegen SW Beerlage und SuS Hochmoor fließt jeweils eine 0:2-Spielwertung in die Statistik ein. In der zuvor letzten vollständigen Saison 2018/19 waren es „nur“ 969 Tore (Schnitt 4,0).

Gefährlichste Offensive:

Gleich vier Mannschaften schaffen die magische 100er-Marke. Den besten Angriff stellt der SuS Hochmoor mit 108 Toren vor Arminia Appelhülsen (105), SG Coesfeld 06 II (102) und TSG Dülmen III (100). u Harmlos: Ohne Tore keine Punkte, das trifft auf BW Lavesum zu. Diese Mannschaft wird mit nur 26 Treffern auch in der Tabelle Letzter. Sparsam zeigt sich auch Westfalia Osterwick II mit 35 Toren.

(Weitere Zahlen und Fakten lesen Sie in der Donnerstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE