1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Eine Million Euro für den Sport

  8. >

Haushalts-Entwurf sieht zahlreiche Investitionen vor

Eine Million Euro für den Sport

Dülmen

Mehr als eine Million Euro will die Stadt Dülmen in 2022 in den Sport, in die Vereine und in ihre Sportstätten investieren. Das geht aus dem Haushaltsentwurf vor. Eine der größten Investitionen ist der Neubau des Adler-Clubheims.

Von Jürgen Primus

Der Neu- und Umbau des Vereinsheims von Adler Buldern wird insgesamt mit 650.000 Euro von der Stadt Dülmen unterstützt. Insgesamt sieht der Haushaltsentwurf mehr als eine Million Euro für den Sport in Dülmen vor. Foto: Barbara Wübbelt

Die Stadt Dülmen wird im Haushaltsjahr 2022 mehr als eine Million Euro in die städtischen Sportstätten und den Sport investieren. Das geht aus der Beschlussvorlage für den Haushalt hervor, der jüngst eingebracht wurde (DZ berichtete).

Sportausschuss-Vorsitzender Siegfried Niggemann (SPD) freut sich über die Entwicklung in der Dülmener Sportszene: „Es wird weiter viel in die Dülmener Sportwelt investiert. Das ist gut so. Wir sind auf einem guten Weg.“

Wesentliche Baumaßnahmen, die gefördert werden sollen, sind: DJK Adler Buldern: Neubau des Vereinsheims (teilweise Neuveranschlagung, aufgrund des Baufortschrittes) 295.000 Euro (insgesamt wird das Projekt mit rund 650.000 Euro gefördert)

Brukteria Rorup: Errichtung einer Skateanlage und Kleinspielfeld 174.000 Euro

TSG Dülmen: Überarbeitung der Rundlaufbahn 126.000 Euro

GW Hausdülmen: Errichtung Flutlichtanlage und Umrüstung Flutlichtanlage auf LED 54.600 Euro

Kneipp-Verein: Weitere Ausstattung des Kneipp-Gartens 32.940 Euro

Sportfreunde Merfeld: Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED 20.100 Euro

Luftsportvereinigung Dr. Hermann Köhl: Ausstattung der Werkstatt 7500 Euro

Hinzu kommen noch verschiedene pauschale Ansätze in Höhe von 30.000 Euro, sodass in der Summe Maßnahmen in Höhe von 740.140 Euro gefördert werden. Ferner sind für die Bauunterhaltung des Sportzentrums Süd (ohne Hochbaumaßnahmen) 10.000 Euro vorgesehen. 17.500 Euro hält die Stadt für die professionelle Reinigung von Kunststoffflächen & -rasenplätze vor. 25.000 Euro sind für Grünpflege und Betreuung Sportzentrum Süd gedacht.

Die Prüfung der Standsicherheit der Flutlichtmasten wird mit 6000 Euro veranschlagt, die Bauunterhaltung der Skateanlage mit 8500 Euro, 5000 Euro sind der Ansatz für externe Planungsleistungen, 1000 Euro sind für die Unterhaltung und Ergänzung der Geräte und Einrichtungen auf den städtischen Sportanlagen Sportzentrum Süd und Nord sowie für den Sportplatz An den Wiesen. Dazu kommen 500 Euro für die sicherheitstechnische Überprüfung der Mehrzweckhalle Buldern. Das macht in der Summe 73.500 Euro.

Weiterhin wird unter anderem mit 2000 Euro der Leistungssport gefördert. 10.000 Euro sind für die Förderung des Schwimmsports sowie 5000 Euro für die Förderung von Kinder- und Jugendarbeit (über Stadtsportring) vorgesehen. Mit 62.000 Euro wird der Vereinsbetrieb (über Stadtsportring) gefördert, es gibt 70.000 Euro pauschalierte Unterhaltungszuschüsse (über Stadtsportring) sowie 60.000 Euro für Unterstützung baulicher Maßnahmen und Sportgeräte.

Startseite