1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Drei Pleiten im Match-Tiebreak

  8. >

Herren 30 der DJK TV Dülmen starten mit Niederlage

Drei Pleiten im Match-Tiebreak

Dülmen

Mit einer 1:8-Niederlage sind die Herren 30 der DJK TC Dülmen in die neue Verbandsliga-Saison gestartet. Gegen den Gütersloher TC Rot-Weiß gab es nur einen Doppelerfolg. Und dieser wurde von einer Verletzung des Gegners begünstigt.

Von Patrick Hülsheger

Christian Hoffmann war einer von drei DJK-Akteuren, die ihre Partie im Match-Tiebreak verloren. Foto: jp

„Trotzdem ist die Niederlage ein bisschen zu hoch ausgefallen“, so Manuel Behlert. Denn drei der sechs Einzel gingen in den Match-Tiebreak. Hier musste sich Christian Hoffmann mit 2:10 geschlagen geben. Joachim Hüllen, der nach der Corona-Pause endlich sein Debüt für die Herren 30 feiern konnte, unterlag mit 6:10, Henning Niehoff zog mit 3:10 den Kürzeren.

Die drei weiteren Einzel von Mathias Baer (1:6 und 1:6), Nikolai Busse (3:6 und 1:6) und Manuel Behlert (1:6 und 1:6) gingen, ebenso wie die Doppel von Baer/Hüllen (2:6 ud 3:6) sowie Behlert/Niehoff (3:6 und 0:6), in zwei Sätzen verloren.

„Jetzt stehen wir am Samstag schon etwas unter Zugzwang“, sagt Manuel Behlert. Denn der kommende Gegner der Dülmener, der TC Kaunitz, hat ebenfalls am ersten Spieltag verloren, und zwar mit 4:5 gegen Westfalia Gemen. Überhaupt habe es am ersten Spieltag einige interessante Ergebnisse gegeben.

Gespielt wird am Samstag bereits ab 11 Uhr auf der DJK-Anlage an der Hülstener Straße. „Dann sind wir von der Aufstellung her wieder etwas vollzähliger“, berichtet Manuel Behlert. Beim Auftakt hatten Sven Schütter, Daniel Kau, Kilian Niehues und Andre Bachmann gefehlt.

Startseite