1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. DJK Rödder bekommt Kunstrasen

  8. >

Überraschung bei der feierlichen Clubheim-Einweihung

DJK Rödder bekommt Kunstrasen

Dülmen

Bei der Einweihung des neuen Clubheims bei der DJK Rödder überraschte Vereinschef Andre Schürmann  mit einem Bonbon: „In dieser Woche gab es die Zusage der Bezirksregierung , dass wir noch in 2022 einen Kunstrasenplatz bauen können.“

Von Jürgen Primus

Den Segen für den Clubheim Um- und Neubau sprach Pastor Thomas Großeit von Heilig Kreuz  neben Clubchef Andre Schürmann. Foto: Primus

Mit einem „besonderen Bonbon“, wie es Andre Schürmann selbst bezeichnete, überraschte der Vorsitzende der DJK Rödder am Freitagnachmittag bei der feierlichen Clubheim-Einweihung: „Wenn jetzt alles glatt geht, dann wird im Herbst unser Tennenplatz in einen Kunstrasenplatz umgewandelt sein. Dann können die Fußballer auf einem optimalen Untergrund spielen.“ Die Bogenschützen bekämen einen abgetrennten, eigenen Bereich auf der modernen Sportfläche.

„Möglich wird das durch die Bezirksregierung Münster, die einen Fördertopf für die Strukturentwicklung in ländlichen Räumen hat.“ Daraus erhält die DJK Rödder 438.750 Euro Förderung. Der Bescheid kam in dieser Woche. Die Gesamtmaßnahme wird auf 675.000 Euro veranschlagt.

Dabei konnten sich die zahlreichen Vereinsmitglieder und Ehrengäste, darunter Bürgermeister Carsten Hövekamp und Sportausschuss-Vorsitzender Siegfried Niggemann (SPD), erst davon überzeugen, wie schön der Clubheim-Um- und Neubau gelungen ist.

(Was die DJK Rödder sonst noch so plant, lesen Sie in der Samstags-Printausgabe sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE