1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Basis des Fußballs nicht vergessen

  8. >

Schalke-Fanclub lädt zum Kreisliga-Tag am 15. August ein

Basis des Fußballs nicht vergessen

Hausdülmen

Zum Kreisliga-Tag lädt der Schalke-Fanclub „Steht auf“ am Sonntag, 15. August ein. Besucht wird das Kreispokalspiel zwischen GW Hausdülmen und dem FC Ottenstein. Die Fans wollen ein Zeichen für den Amateurfußball setzen.

Von Patrick Hülsheger

Der Vorstand des Schalke-Fanclubs „Steht auf“ lädt am 15. August zum Kreisliga-Tag nach Hausdülmen ein.
Foto: privat

Die vergangene Fußball-Saison war für Schalke-Fans nicht einfach. Fast tatenlos mussten sie den Bundesliga-Abstieg mit ansehen. Und durch die Geisterspiele fielen auch die gemeinsamen Fahrten zu Auswärtspartien ins Wasser. Zu Beginn der neuen Saison will der Schalke-Fanclub „Steht auf“ nun ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für den Amateur-Fußball.

So hatte der Fanclub die Idee, mit einer großen Gruppe ein Spiel bei den Amateuren zu besuchen. „Wir wollen ordentlich Stimmung machen und den ein oder anderen Euro für Würstchen und Bier ausgeben“, sagt Florian Kübber, Vorsitzender von „Steht auf“. Ausgesucht hat man sich das Kreispokalspiel zwischen GW Hausdülmen und dem FC Ottenstein, das am Sonntag, 15. August, um 15 Uhr in Hausdülmen angepfiffen wird. „Unsere Mitglieder kommen aus Haltern und Dülmen, da bot sich Hausdülmen als Ziel an“, erklärt Kübber.

Das Ziel der Aktion: „Wir wollen zeigen, dass wir die Basis des Fußballs, den Amateurfußball, nicht vergessen“, so Kübber. Die Schere zwischen Profis und Amateuren ginge immer weiter auseinander. Während der DFB Millionen-Deals aushandelt, müsse ein Amateurverein viele Jahre Klinken putzen, um einen Kunstrasenplatz zu bekommen. Bei Fernsehspielen werde keine Rücksicht auf die Amateure genommen.

„Wir freuen uns natürlich, wenn wir wieder alle in die Veltins-Arena können oder gemeinsam zum Auswärtsspiel fahren. Wir wollen den Fokus aber auch mehr auf die Amateure legen.“ So sei es durchaus möglich, dass der Kreisliga-Tag in Zukunft einmal pro Halbserie stattfinden soll. „Jetzt ist es nach der Corona-Pause dazu noch eine Möglichkeit, dass man sich mal wieder trifft, und wir für unsere Mitglieder einen schönen Nachmittag für die ganze Familie mit Fußball, Bier und Bratwurst anbieten.“

Einladung an alle Fußball-Fans

Auch die anderen S04-Fanclubs aus der Region hat Kübber eingeladen. „Es kann aber gerne auch jeder andere Fußball-Fan kommen, wir sind offen für andere Farben“, sagt Kübber. Die Hausdülmener hätten sich über die Anfrage sehr gefreut. „Die Spieler freuen sich schon, dass sie von außen lautstark angefeuert werden“, sagt Kübber. Kurzfristig werde man sich mit dem Verein noch bezüglich der Corona-Auflagen unterhalten. „Und vielleicht machen wir auch noch eine Aktion für die Flutopfer“, so Kübber.

Den Verantwortlichen und der Mannschaft des FC Schalke 04 hat Kübber ebenfalls eine Einladung zum Kreisliga-Tag zukommen lassen. Denn, so ist sich Kübber sicher, in Sachen Einsatz, Willen und mannschaftlicher Geschlossenheit könnten die Profis durchaus etwas von den Amateuren lernen. „In den ersten Zweitligaspielen sah es ja schon etwas besser aus. Aber die vergangene Saison war ja ein reines Desaster. Und wir Fans mussten es hilflos am Fernseher ertragen.“

Startseite