1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Barcelona im Blickfeld

  8. >

Silas Zahlten hat Corona überstanden und konzentriert sich nun auf Cross-Rennen

Barcelona im Blickfeld

Dülmen

Silas Zahlten ist von der Tartanbahn in den Wald und auf die Straße gewechselt. Der Mittelstreckler will sich für die Cross-Europameisterschaft in Barcelona qualifizieren. Dazu muss er bei der NRW- und Deutschen Meisterschaft Tempo machen.

Von Jürgen Primus

Der Dülmener Silas Zahlten hat die Cross-Schuhe angezogen und will sich für die Europameisterschaft in Barcelona qualifizieren Foto: Archiv

Mittelstreckler Silas Zahlten ist sonst über 3000 Meter oder beim Hindernis-Rennen zu sehen. Doch der junge Dülmener hat die Tartanbahn aktuell verlassen und die Cross-Schuhe angezogen.

Für eine erste Form-Überprüfung schnürte Zahlten, der für die LG Brillux Münster startet, am Montag seine Schuhe beim Straßenlauf in Witten rund um den Kemnadersee, den er souverän für sich entscheiden konnte. Die Uhr stoppte nach 15:05 Minuten für die fünf Kilometer, was nach Angaben der Familie einen neuen Westfalenrekord für die Mittelstrecken-Rakete bedeutete.

Das nächste Ziel ist die nordrhein-westfälische Cross-Meisterschaft in gut einer Woche in Neunkirchen-Seelscheid. Zwei Wochen später, am 26. November im norddeutschen Löning will Zahlten bei der Deutschen Crossmeisterschaft angreifen.

(Weitere Berichterstattung zum Thema in der Donnerstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

Startseite
ANZEIGE