1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Auf die Arminen ist Verlass

  8. >

Rene Bertelsbeck zieht erstes Zwischenfazit für Roruper Abendlauf

Auf die Arminen ist Verlass

Rorup

Rund 100 Teilnehmer haben die Organisatoren des Roruper-Abendlaufs bei ihrer Corona-Challenge registriert. Die größte Gruppe stellt Arminia Appelhülsen. Aber auch Adler Buldern (Foto) nahm mit vielen Läufern an der Laufveranstaltung teil.

Von Jürgen Primus

Abendlauf-Organisator Rene Bertelsbeck (mit Schild, M.) schickte eine größere Gruppe an Läufern der DJK Adler Buldern auf die Strecke. Foto: privat

Ein erstes zufriedenes Zwischenfazit zieht Rene Bertelsbeck aus dem Organisations-Team für den Roruper Abendlauf. Wie berichtet, findet die Traditionsveranstaltung nicht - wie sonst üblich - an einem Freitagabend statt, sondern über einen längeren Zeitraum als virtueller Abendlauf.

Laufen für den guten Zweck

„Noch bis zum 23. Juli können sich Teilnehmer anmelden“,  sagt Bertelsbeck und hofft auf einige Nachzügler, die sich quasi auf den letzten Drücker anmelden und für den guten Zweck laufen. Denn wie schon im vergangenen Jahr profitiert von dem Erlös der Verein „Herzenswünsche“ und das Hospiz Anna-Katharina in Dülmen.

„Wir hoffen jetzt auf den Endspurt bei unserer Corona-Challenge“, so Bertelsbeck. Also darauf, dass sich Spätentschlossene noch anmelden und sich mit mindestens fünf Euro Startgebühr beteiligen. Gerne könne natürlich auch noch ein höherer Betrag gespendet werden. Auch von den Leuten, die selber nicht laufen wollen oder können.
 „Der volle Betrag eines jeden Läufers geht an die beiden Organisationen, die wir mit unserem Abendlauf unterstützen möchten.“

Rund 100 Teilnehmer zählen die Organisatoren des Roruper Abendlaufs bislang. „Und anders als im vergangenen Jahr, bieten wir ja in diesem Jahr auch eine Vereinswertung an“, so Bertelsbeck weiter.

21 Teilnehmer aus Appelhülsen

Arminia Appelhülsen hat hier aktuell mit 21 Anmeldungen die Nase vorn. „Auf die Arminen kann man sich immer verlassen“, freut sich Bertelsbeck über das große Engagement aus dem Nachbar-Verein. „Sie stellen aktuell ungefähr ein Fünftel der Teilnehmer. Das ist schon beachtlich.“

Aber auch aus anderen Vereinen gibt es etliche Anmeldungen. So wurden zum Beispiel auch Vertreter von Adler Buldern durch Rene Bertelsbeck auf die Strecke geschickt.

Anmeldung für Kurzentschlossene

Wer sich noch kurzentschlossen für den virtuellen Abendlauf, die diesjährige „Corona-Challenge“, in Rorup anmelden möchte, kann das noch über die Homepage des Vereins machen. Anmeldeschluss ist der 23. Juli. Vom 400 Meter (Pamperslauf) bis zum Halbmarathon aus den bekannten Strecken auswählen, Daten eintragen und fertig. Gelaufen werden kann individuell wann, wo und mit wem man möchte.

www.rorup.net/lauftreff

Startseite