1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Wohnung entrümpeln und dabei auch noch Geld verdienen - so einfach gehts

  8. >

Wohnen

Wohnung entrümpeln und dabei auch noch Geld verdienen - so einfach gehts

Wer kennt es nicht: Im Keller und auf dem Dachboden stapeln sich die Kisten voller unnützer Dinge und auch in der Wohnung müsste mal wieder dringend entrümpelt werden. In den Schubladen und den Regalen stapeln sich unnütze Dinge, von denen man nicht einmal mehr weiß, um was es sich dabei alles handelt, im Kleiderschrank tummeln sich jede Menge Sachen, die schon längst nicht mehr passen oder gefallen und auch die Abstellkammer müsste mal wieder dringend in Angriff genommen werden.

Dülmener Zeitung

Foto: Photo by Waldemar Brandt on Unsplash

Auch wenn den meisten diese Dringlichkeit nur allzu sehr bewusst ist, wird das Entrümpeln nur allzu selten ins Visier gefasst - ungefähr dann, wenn ein Umzug oder ein anderes wichtiges Ereignis ansteht oder einem zu Hause dann doch mal der Platz für wirklich wichtige Dinge ausgeht. Dabei kann das Entrümpeln nicht nur Spaß machen, sondern sogar jede Menge Geld einbringen.

Offline oder online: Ein klassischer Flohmarkt ist erfolgversprechend

Gerade Kleinkram und Spielzeuge lassen sich einfach auf einem klassischen Flohmarkt verkaufen und bringen so den einen oder anderen Euro ein. Besonders Kinder haben viel Spaß daran, beim Verkauf mithelfen zu dürfen - vor allem dann, wenn für sie auch das eine oder andere dabei rausspringt. Wer keinen klassischen Flohmarkt aufsuchen will oder nicht so lange warten möchte, bis es die Corona-Situation wieder zulässt, kann hierfür einfach einen Online-Flohmarkt nutzen. Seiten wie Ebay Kleinanzeigen oder Shpock bieten Nutzern die einfache und unkomplizierte Möglichkeit, seine Sachen online loszuwerden. Hierbei lässt sich außerdem selbst wählen, ob die zu verkaufenden Sachen verschickt oder persönlich abgeholt werden sollen.

Wer vor allem Bücher, aber auch Videospiele und DVDs loswerden möchte, sollte sich bei Seiten wie Rebuy  und Medimops umsehen, die sich speziell auf den An- und Verkauf von Medien spezialisiert haben. Das Beste: Diese Seiten kaufen die Medien an und kümmern sich dann eigenständig um den Weiterverkauf der Produkte. Das Geld gibt es aber schon bei erfolgreicher Übermittlung. Online lässt sich dabei schon im Vorfeld einsehen, welche Medien angenommen werden und wie viel Geld es dafür in etwa geben wird. Unkomplizierter geht es kaum, vor allem dann, wenn eine Vielzahl von Büchern verkauft werden soll, die in nur einem Paket verschickt werden können.

Gerade der Verkauf von Goldschmuck ist besonders rentabel

Schmuck, der nur zu Hause herumliegt und nie getragen wird oder Goldmünzen, die man vererbt bekommen hat lassen sich ebenfalls einfach verkaufen. Hier lohnt es sich jedoch, einen auf Gold spezialisierten Anbieter zu wählen, wie etwa eine Scheideanstalt. Wer versucht hochwertigen Schmuck auf Ebay oder auf dem herkömmlichen Flohmarkt zu verkaufen bleibt häufig nämlich erfolglos oder erhält nur einen Bruchteil des eigentlichen Werts. Anders sieht es bei der Moroder Scheideanstalt aus. Das Unternehmen berät nicht nur seriös, diskret und professionell, sondern richtet sich beim Ankauf von Goldschmuck  außerdem auch nach den aktuellen Goldpreisen. Auf diese Weise ist es sogar möglich, mehr Geld für ein Schmuckstück zu erhalten, als man ursprünglich ausgegeben hat - Grund genug also, sich einmal näher mit seinem Schmuck zu beschäftigen, den man längst nicht mehr trägt, der aber viel zu schade oder zu wertvoll ist, um ihn einfach wegzuwerfen oder zu verschenken.

Startseite