1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Tapetenwechsel - Welcher Einrichtungstyp bin ich?

  8. >

Wohnen

Tapetenwechsel - Welcher Einrichtungstyp bin ich?

Sie wollen Ihr Zuhause neu einrichten und haben noch nicht den passenden Einrichtungsstil gefunden? Kein Problem, denn dieser Artikel soll Ihnen Inspirationen geben und Ihnen somit helfen, den optimalen Einrichtungsstil für Ihr Zuhause zu finden. Ob modern oder doch eher vintage - beim Einrichten Ihres Zuhause sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Erfahren Sie im Folgenden, worauf es ankommt und wie Sie Ihre eigenen vier Wände in eine Wohlfühloase verwandeln.

Der minimalistische Einrichtungsstil

Wer es modern und zeitlos zugleich mag, der setzt auf minimale Einrichtung, ganz nach dem Motto "weniger ist mehr". Kennzeichnend für diese Einrichtungsart ist, dass auch der Boden bewusst als Einrichtungselement einbezogen wird. Wichtig ist daher, sich bei der Auswahl des Boden auf hochwertige Produkte zu konzentrieren. Besonders gefragt sind neben Hochglanz-Böden auch Böden in täuschend echter Steinoptik. Setzen Sie bei der Auswahl der Möbel eher auf Qualität, statt auf Quantität. Räume, die in diesem Stil eingerichtet wurde, wirken fast schon steril und puristisch  . Somit wird Ihr Zuhause zu Ort der Entspannung . Vorteilhaft bei dieser Einrichtungsart ist auch, dass Ihr Zuhause durch die zeitlose Einrichtung die perfekte Grundlage für die verschiedensten Dekoartikel bietet. Ein modern eingerichtetes Zuhause gleich also einer weißen Leinwand, die je nach Belieben bemalt werden kann. Schöne und günstige Dekoartikel finden sie beispielsweise bei Action  .

Der gemütliche Landhausstil

Sehr beliebt ist seit einigen Jahren auch der Landhausstil. Mit gemütlicher Landhaus-Atmosphäre verwandeln Sie Ihr Zuhause ein einen Ort, der Gemütlichkeit und Gastfreundlichkeit ausstrahlt. Gerade in der Großstadt bietet der naturverbundene Einrichtungsstil den perfekten Gegenpol zur Schnelllebigkeit und Hektik. In ländlichen Gegenden fügt sich dieser Einrichtungsstil hingegen optimal in die äußere Umgebung ein. Charakteristisch für Möbel im Landhausstil ist neben dem Material auch die Farbe. Da die Inspiration dieses Stils aus der Natur stammt, sehen auch die Möbel sehr natürlich aus. Zur Herstellung werden daher die unterschiedlichsten Holzarten verwendet, wie z.B. Eiche oder Lärche. Oftmals werden die Möbel nach der Herstellung nur lackiert, um die Naturfarben hervorzuheben. Auf ausgefallene Farben verzichtet dieser Stil und setzt maximal auf ein dezentes weiß. Auch diesen eher rustikalen Stil können Sie mit der passenden Dekoration zum Wohnen  individualisieren.

Der nostalgische Vintage Stil

Der Vintage-Trend hingegen bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Liebe zur Nostalgie auszudrücken. Dieser Stil sieht nicht nur charmant aus, sondern ist auch noch super umweltfreundlich. Bei einem Besuch auf dem Flohmarkt können Sie nach antiken Einzelstücken Ausschau halten. Im Gegensatz zu anderen Einrichtungsstilen sparen Sie auch noch eine Menge an Geld, da Sie Vintage  Möbel am Besten gebraucht kaufen können. Dieser Stil garantiert Ihnen Einzigartigkeit und Individualität und vermeidet die Verwendung von Standardmöbel, die Sie in jedem zweiten Haushalt vorfinden.

Finden Sie Ihren persönlichen Einrichtungsstil!

Sie können sich natürlich auch das Beste aus allen Stilarten zusammen suchen und somit Ihren ganz eigenen Stil finden. Achten Sie aber hierbei darauf, nicht zu viele verschiedene Stilarten zu mixen. Die Kombination von zu vielen verschiedenen Farben und Mustern ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da sie den Raum schnell unruhig und überfüllt wirken lässt.

Außerdem sollten die Möbel, für die Sie sich letztlich entscheiden, genug Stauraum bieten. Denn nichts ruiniert den perfekten Einrichtungsstil schneller, als herumliegende Haushaltsgegenstände. Bei Dingen, die Sie täglich benötigen, wie z.B. Spülmittel und Handseife, empfiehlt es sich, diese in geeignete Behälter umzufüllen, die Ihren Einrichtungsstil unterstreichen. Ein grober und vermeidbarer Fehler ist es nämlich, seine qualitativ hochwertige Einrichtung optisch durch knallbunte Haushaltsgegenstände herunter zu werten.

Ein weiterer Kardinalfehler besteht darin, Bücher in Regalen zu horten, die Sie bereits gelesen haben und nicht mehr benötigen. Verwenden Sie den Stauraum liegen für Dinge, die Sie wirklich brauchen. Neben überfüllten Regalen kann auch ungemütliches Licht die Wohlfühl-Atmosphäre Ihres Zuhause negativ beeinflussen. Gerade in Räumen, in denen Sie entspannen wollen, sollten Sie es vermeiden, die Deckenleuchte zu benutzen. Mehrere kleine Lichtquellen sorgen hingegen für ein entspanntes Klima, indem sie den Raum indirekt beleuchten. Insbesondere in größeren Räumen sollten Sie es außerdem vermeiden, alle Möbel an die Wand zu stellen. Der Raum wirkt dann leer und wenig einladend.

Und nun sind Sie an der Reihe!

Startseite