1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Unterkunft für den Winterurlaub - darauf sollte man achten

  8. >

Reise

Unterkunft für den Winterurlaub - darauf sollte man achten

Wen es im Winter in die Schneegebiete zieht, um sich entweder sportlich zu betätigen oder ausgedehnte Spaziergänge in der märchenhaften Winterlandschaft zu unternehmen, der braucht am Zielort eine geeignete Unterkunft. Häufig informieren sich die Reisewilligen allerdings nicht gründlich genug über die örtlichen Gegebenheiten und stehen dann bei der Ankunft den ersten Problemen gegenüber. Worauf sollte man bei der Auswahl der Unterkunft achten?

Von Dülmener Zeitung

Foto: Pixabay.com, © roemi62, CC0 1.0

Warum in die Ferne schweifen …

Beliebt sind vor allem Skigebiete in den Alpen oder im schönen Südtirol, wo die Landschaft beispielsweise rund um Meran sowohl im Sommer als auch im Winter mit ihren verschiedenen Vorzügen lockt. Hier begeistern sich Touristen vor allem für Hotels wie das „ Wellnesshotel Schenna  “, in dem Gäste in gehobenem Ambiente und exzellenter Lage untergebracht sind. Darüber hinaus bieten sich kulinarische Hochgenüsse und umfangreiche Wellness- und Spa-Angebote.

Aufgrund der aktuellen verschärften Corona-Lage sind jedoch derzeit Fernreisen in die entlegenen Skigebiete im Ausland erschwert oder sogar unmöglich. Doch es gibt auch im schönen Nordrhein-Westfalen, sprich im Sauerland, einige beliebte Skigebiete. Diese verfügen über eine große Bandbreite an hervorragenden Unterkünften und eignen sich auch für Kurzentschlossene. Doch unabhängig vom Zielgebiet der Reise sind stets wichtige Punkte bei der Auswahl der Unterkunft zu beachten.

(Achtung: Derzeit sind allerdings gerade die beliebten Pisten aufgrund des großen Ansturms während des Lockdowns nicht mehr zugänglich.)

Welche übergeordnete Kriterien sind wichtig für die Auswahl der Unterkunft?

Im ersten Schritt sollte die Auswahl danach erfolgen, ob es sich um eine Familienurlaub, Single- oder Pärchenurlaub oder sogar eine Gruppenreise handelt. Denn so kann man beispielsweise bei der Auswahl der Hotels und Ferienanlagen auf Prädikate wie „familienfreundlich“ oder „kinderfreundlich“ sowie „Gruppenunterkünfte“ achten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ergibt sich, wenn ein vierbeiniges Familienmitglied ebenfalls mitreisen soll. Wer sich vorab nicht erkundigt und dann einen Hund mitbringt, bekommt große Probleme. Auch Allergiker oder Gehbehinderte sollten sich bei der Auswahl bereits im Vorfeld an Hinweisen wie „Allergikergeeignet“ oder „Barrierefrei“ orientieren.

Dementsprechend lässt sich auch bestimmen, ob sich eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus, ein Feriendorf, ein Hotel, eine Berghütte oder ein Bauernhof als Unterkunft eignen. Im letzten Schritt kann dann das Budget die ausschlaggebende Rolle spielen.

Anfahrt und lokale Corona-Regelungen

Aber nicht nur die Buchung, sondern auch die Erreichbarkeit des Ziels ist zwingend zu berücksichtigen. Liegt das Gebiet im extremen Tiefschnee und ist eine eigene Anfahrt geplant? Ist das Fahrzeug dafür gerüstet und sind eventuell Schneeketten in dem Gebiet vorgeschrieben? Gibt es einen eigenen und sicheren Parkplatz?

Falls Bus oder Bahn zur Anreise gewählt werden, sind dann auch hier barrierefreie und hundefreundliche Lösungen umsetzbar? Wie kommt man anschließend von der Bushaltestelle oder dem Bahnhof auch bei schlechtem Wetter in die gebuchte Ferienwohnung oder Berghütte? Vor allem mit quengelnden Kindern oder einem Rollstuhl.

Und schließlich ist immer die aktuelle Entwicklung der Corona-Bestimmungen zu berücksichtigen. Ist eine Quarantäne einzuplanen und welche Hygienebestimmungen sind im Zielort gültig?

Winterurlaub mit dem Vierbeiner

Es kann sein, dass im Hotel Hunde erlaubt sind, aber nicht im Bereich der Pisten. Wohin also mit dem Tier während Frauchen und Herrchen den Abhang herunterfahren? Gute Hotels haben hierfür extra eigene Hundesitter. Diese Option sollte bereits bei der Suche nach der Unterkunft beachtet werden.

Auch ein Winterurlaub am Meer ist möglich. Hier ist darauf zu achten, dass man sich rechtzeitig erkundigt, welche Strände im Winter für die Hunde geöffnet sind. Geeigneter als ein kleines Hotelzimmer ist beim Urlaub mit Hund immer eine Ferienwohnung. Anlagen, die speziell auf Urlaub mit Haustieren eingerichtet sind, haben häufig größere Abstände zwischen den Wohnungen, damit sich andere Gäste nicht gestört fühlen.

Bei der An- und Einreise mit dem Hund  ist außerdem zu beachten, dass eine sichere Transportbox im Fahrzeug vorhanden ist und der Hund seine Decke, Spielzeug und Hundefutter mitnehmen darf. Auch eine Haftpflichtversicherung und ein gültiger Impfschutz gehören unbedingt dazu.

Was ist wichtig im Familienurlaub?

Urlaub im Schnee macht Spaß, aber gerade Kinder brauchen auch eine gewisse Abwechslung. Daher sollte man neben dem Rodeln und Skifahren auch Ausflugziele in der näheren Umgebung einplanen.

Bei der Auswahl des Zielgebiets zählt deshalb nicht nur das Hotel oder die Ferienwohnung, sondern auch lokale kulturelle Angebote. Gerade im Winter sind Indoor-Spielplätze oder Hallenbäder oder andere Ausflugziele sehr beliebt und abwechslungsreich. Hotels mit Kinderbetreuung haben oft interessante Programme für die Kleinsten parat.

Falls es draußen gar zu kalt oder ungemütlich ist, dann können auch Gesellschaftsspiele oder Filme die Kinder bei Laune halten. Dafür sollte man auf jeden Fall bei der Buchung der Unterkunft darauf achten, dass eine stabile Internetverbindung möglich ist, sodass jederzeit Filme gestreamt werden können.

Foto: Pixabay.com, © PIRO4D, CC0 1.0

Hilfreiche Ausstattung der Ferienwohnung

Ferienwohnungen sind nicht nur für Familien, sondern auch für den Pärchenurlaub häufig beliebter als ein Hotelzimmer. Die Atmosphäre in einer Ferienwohnung ist privater und häufig auch komfortabler. Allerdings ist Ferienwohnung nicht gleich Ferienwohnung. Daher ist es wichtig, dass man bereits bei der Buchung darauf achtet, was zur Ausstattung gehört und was man eventuell selbst mitbringen muss.

Küche

Zu den wichtigsten Gegenständen gehört beispielsweise eine gut ausgestattete Küche mit funktionierenden Herdplatten und ausreichendem Geschirrangebot. Ergänzend sollten auch Kaffeemaschine, Toaster und Mikrowelle vorhanden sein. Andere Gegenstände wie Waffeleisen oder Eierkocher müssen unter Umständen mitgebracht werden.

Ausrüstungen wie Babykostwärmer, Flaschenwärmer, Kindergeschirr oder Babystühle sind für junge Familien ebenfalls wichtig, aber nicht standardmäßig in der Ferienwohnung enthalten.

Heizung

Gerade im Winterurlaub sollte sichergestellt sein, dass alle Zimmer über eine Wärmequelle verfügen  . Ein offener Holzkamin ist besonders romantisch, aber auch funktionierende Heizkörper sind bei eisigen Temperaturen willkommen. Außerdem muss abgeklärt werden, ob ausreichend warme Bettdecken oder zusätzliche Wolldecken vorhanden sind. Häufig sind besonders Unterkünfte im Ausland nur dürftig damit ausgestattet.

Technische Ausstattung

Im Hotelzimmer gehört ein Fernsehgerät zum Standard. Das sollte auch in einer Ferienwohnung der Fall sein. Vielleicht gibt es auch Radiowecker und vor allem sollte ein Internetanschluss vorhanden sein. Ausreichend Steckdosen für das Aufladen von Smartphones oder der problemlosen Nutzung von Föhn, Rasierapparat oder elektrischer Zahnbürste gehören idealerweise ebenso dazu.

Raumangebot

Große Zimmer oder mehrere Zimmer bieten ausreichend Platz für die Koffer und die komplette Skiausrüstung – und natürlich Kinderwagen, Rollstuhl oder Hundeschlafplatz. Zudem bieten mehrere Zimmer auch eine Rückzugsmöglichkeit für Familienmitglieder oder Pärchen.

Startseite