1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Finanzen
  6. >
  7. Welche Versicherungen passen zu meinem Leben? - Ein Versicherungsmakler kennt die Antworten

  8. >

Welche Versicherungen passen zu meinem Leben? - Ein Versicherungsmakler kennt die Antworten

Die Werbung erklärt, dass man für alle Lebenslagen abgesichert sein muss, immer mit dem Maximum. Deutsche Erstversicherungen verdienen so knapp 200 Milliarden Euro im Jahr, in Form von Beitragszahlungen.

Foto: pixabay.com / geralt

Das heißt, Monat für Monat zahlt man seinen Beitrag, selbst wenn man die Versicherung nie in Anspruch nimmt. Das liegt am menschlichen Grundbedürfnis nach Sicherheit. Dennoch können Experten, wie die rs-versicherungsmakler.de, genau analysieren, welche Versicherungen in welcher Lebenssituation auch wirklich sinnvoll sind. So spart man sich viel Geld. Doch was steht zur Debatte?

Welche Versicherungen schützen im Alltag?

Es gibt Versicherungen, die sind verpflichtend, wie die KFZ-Versicherung. Andere sollte man grundsätzlich haben, wie die Privathaftpflichtversicherung. Welche Versicherungsbausteine sonst noch zur persönlichen Lebenssituation passen, muss man nach eingehender Beratung selbst entscheiden. Oft weiß man aber gar nicht, was sich hinter den Bezeichnungen verbirgt. Hier ein kleiner Überblick:

·         Privathaftpflichtversicherung:

Sie ist die wichtigste Versicherung überhaupt und sollte von jedem über 18 Jahren abgeschlossen werden. Sie übernimmt Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Das heißt, die Haftpflicht übernimmt die Kosten, wenn man etwa aus Unachtsamkeit einen Unfall verursacht, oder aber in einem Geschäft aus Versehen etwas beschädigt. Auch hohe Schadenssummen, die die Lebensgrundlage vernichten könnten, deckt die Versicherung ab.

·         Personenversicherung:

Dazu gehört die Unfallversicherung, die bei Langzeitschäden nach einem Unfall eine lebenslange Rente ausbezahlt.

Auch eine Reisekrankenversicherung fällt in diese Gruppe. Nicht in jedem Land gilt die deutsche Krankenversicherungskarte. Bei schweren Verletzungen nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit im Urlaub können enorme Kosten entstehen. Die Versicherung deckt diese Kosten ab und sorgt, je nach Vertrag, auch für einen kostenlosen Rücktransport nach Deutschland.

·         Rechtsschutzversicherung:

Ein Streit ist schnell entbrannt, im Straßenverkehr, mit dem Nachbarn, oder weil man sich mit dem Arbeitgeber überworfen hat. Doch die Entscheidung vor Gericht zu gehen, kann teuer werden. Hier haftet die Rechtsschutzversicherung.

·         KFZ-Versicherung:

Ohne eine KFZ-Versicherung gibt es in Deutschland keine Möglichkeit ein Auto zuzulassen.

·         Gebäudeschutzversicherung:

Aktuell sehr wichtig: Haus und Hof gegen Sturm, Blitz, Wasser und andere Naturkatastrophen schützen. Doch hier gibt es sehr viele Feinheiten zu beachten, unter anderem, welche Wohngebiete überhaupt versicherungsfähig sind.

Zu diesem Paket gehört auch die Hausratversicherung, die alle beweglichen Teile im Haus, wie etwa Möbel oder technische Geräte, absichert.


Welche Aufgaben hat ein Versicherungsmakler?

1. Abwägen: Es ist sehr schwer, abzuschätzen, welche Versicherung wirklich nötig ist. Deshalb erstellt ein professioneller Versicherungsmakler erst einmal eine Übersicht, welche Versicherungen bereits abgeschlossen wurden. Dann überprüft er, welche Positionen der Vertrag abdeckt und wie das Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Aufgrund dieser Analyse berät er dann, welche Versicherungen noch abgeschlossen oder aber gekündigt werden sollten.

2) Helfen: Kommt es zum Schadensfall, steht ein guter Versicherungsmakler an der Seite seines Kunden und hilft bei der Schadensabwicklung.

3) Verhandeln: Ein Online-Versicherungsmakler überprüft in regelmäßigen Abständen, ob die Versicherungsbeiträge noch angemessen sind, oder ob durch neue Rahmenverträge mit den Anbietern bessere Konditionen erwirkt werden können.

4) Reagieren: Ändert sich die persönliche Lebenssituation, kann es auch nötig sein, den Versicherungsschutz anzupassen. Ein Versicherungsmakler kennt die Umstände und kann fachlichen Rat geben.

Kann man mit Hilfe eines Versicherungsmaklers Geld sparen?

Da ein Online-Versicherungsmakler in der Regel mit mehreren Versicherungsgesellschaften in Verbindung steht, kann er immer den besten Tarif für das jeweilige Versicherungspaket heraussuchen. Außerdem kann er genau auswählen, welche Bestandteile des Pakets für seinen Kunden relevant sind und welche man herausnehmen kann. Dieses passgenaue Vorgehen spart Geld.

Auch das Aushandeln neuer Rahmenverträge mit den Versicherungsanbietern kann im Laufe der Zeit zu weiteren Einsparungen führen. Das kann je nach Versicherungsdeckung mehrere hundert Euro im Jahr ausmachen.

Fazit
Sich im Versicherungsdschungel zurechtzufinden, ist nicht einfach, da es für einen Laien schwierig ist, die Versicherungen direkt zu vergleichen: Oft gibt es nur Paketangebote, die etwa unterschiedliche Deckungssummen beinhalten. Plant man einen Rundum-Versicherungsschutz, kann die Beratung durch einen Online-Versicherungsmakler für eine persönliche Entscheidung hilfreich sein.

Startseite