1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Finanzen
  6. >
  7. Warum Dogecoin mehr als nur ein Meme ist

  8. >

Warum Dogecoin mehr als nur ein Meme ist

Das berühmte Doge-Meme ist inzwischen fester Bestandteil unserer Kultur und hat schon für viele Lacher gesorgt. Und sogar eine Kryptowährung ist inzwischen aus dem Meme hervorgegangen: Der Dogecoin. Allerdings ist die Kryptowährung inzwischen viel mehr als nur eine Karikatur, denn der Coin gehört inzwischen zu den am besten bewerteten Kryptowährungen überhaupt.

Foto: Roman Oplev - 123RF

Aber wie kam es zu dem plötzlichen und so rasanten Anstieg der Kryptowährung? Warum investieren immer noch so viele Leute in den Dogecoin? Und wie sieht die Dogecoin-Zukunft aus? Um all diese Fragen zu beantworten, haben unsere Experten den folgenden Ratgeber verfasst. Darüber hinaus klären wir auch, was Elon Musk mit dem Thema zu tun hat und warum man mit der Kryptowährung bald auch ins Weltall reisen kann. Viel Spaß beim Lesen!

Dogecoin: So fing alles an

Der Dogecoin war tatsächlich nur als Meme gedacht: Im Gegensatz zu dem witzigen Meme, das in Social Media für viel gute Laune gesorgt hat, hatte der Dogecoin allerdings einen ernsteren Hintergedanken. Jackson Palmer, ein Produktmanager aus den USA, wollte damit auf den seiner Meinung nach überzogenen Hype rund um das Thema Kryptowährungen aufmerksam machen.

Denn als immer mehr Menschen, Kollegen sowie Familienmitglieder des Managers über das Thema Bitcoin diskutierten, las sich auch Jackson Palmer sorgfältig ein und war nicht begeistert. „Ein bisschen zwielichtig“, „etwas zweifelhaft“, so die Worte des US-Amerikaners. Und um auf seine Zweifel aufmerksam zu machen, erstellte der Manager mit einigen Bekannten eine eigene Kryptowährung, gedacht als Karikatur des ganzen Hypes: Den Dodge-Coin.

Lange Zeit wurde die neue Währung auch so gesehen. Anleger, die in den Doge investierten, taten dies aus Freude am Experimentieren, als Fans des berühmten Mems oder um den Grundgedanken des Dodge zu unterstützen. Darüber hinaus gab es immer wieder Charity-Aktionen, bei denen Doge-Coins für einen guten Zweck verkauft wurden und die für mehr Aufmerksamkeit sorgten.

So konnten mit einer solchen Aktion zum Beispiel die Fahrtkosten für das jamaikanische Bob Team zu den olympischen Spielen bezahlt werden. Davon abgesehen blieb der Wert des Dogecoin bis Ende 2020 aber auf einem konstant niedrigen Level und sorgte für wenig Aufregung bei Krypto-Anlegern. Das alles sollte sich jedoch zu Beginn des Jahres 2021 ändern.

Der unerwartet Dogecoin Anstieg

Seit Anfang des Jahres hat Bitcoin mehr als 5.000% an Wert zugelegt und verfügt jetzt über eine Markt-Kapitalisierung von mehr als 60 Milliarden Euro. Der Meme Coin gehört inzwischen zu den Top 5 Kryptos und spielt damit in einer Liga mit Bitcoin, Etherum und Co. Wie kam es zu diesem plötzlichen Anstieg? Wie wurde der Dogecoin über Nacht von einem Meme zu einer ernstzunehmenden Investition?

Das alles begann, als zu Beginn des Jahres eine Gruppe von Investoren auf der bekannten Plattform Reddit Stimmung dafür machte, den Preis des Dogecoin in die Höhe zu treiben. Der Aufruf wurde übrigens in der gleichen Gruppe veröffentlicht, in der auch die Börsen-Rushs auf die Gamestop Aktie gestartet wurden. Und auch für den Sturm auf die Meme-Kryptowährung konnten die Ideen-Geber genügend Anhänger finden.

Damit begann ab Mitte Januar der rasante Aufstieg des Dogecoin. Bereits im Februar war der Preis von 0,0087$ zu Anfang des Jahres auf 0,078$ gestiegen. Denn da immer mehr Investoren die Panik umtrieb, das nächste Bitcoin zu verpassen, wurden immer größere Summen in den Dogecoin investiert.

Den endgültigen Durchbruch hatte die Währung allerdings, als die Entwicklung des Coins auch in Social Media zum Trend wurde. Das geschah aus vier Gründen, die sich zu einem perfekten „Investoren-Storm“ vereinigten: Erstens kommt das berühmte Dogecoin aus den sozialen Medien und ist dort immer noch sehr beliebt. Daher konnten sich auch viele Leute, die eigentlich nur wenig mit dem Thema Geldanlage zu tun haben, mit der neuen Währung identifizieren.

Zweitens bestätigte Erfinder und Milliardär Elon Musk, dass sein Raumfahrtunternehmen jetzt auch den Dogecoin als Zahlungsmittel akzeptiere. Auf Twitter gab der CEO von Space X bekannt, dass man eine Mission zum Mond mit dem Meme-Coin buchen könne – und das bereits für 2022. Drittens wurden exakt zur Zeit des Aufwärtstrends auch viele Stimulus-Checks in den USA ausgezahlt, was für mehr Kapital bei Social Media Nutzern sorgte.

Und viertens wurde auch auf Instagram, Facebook und Co die Angst propagiert, dass man den nächsten Bitcoin Hype verpassen könne. All diese Gründe führten kombiniert dazu, dass plötzlich hunderttausende Menschen den Dogecoin kaufen wollen und der Preis in die Höhe schnellte. Bis heute hat sich das Preisniveau hochgehalten. Wer also rechtzeitig investiert hat, ist mit dem Dogecoin reich geworden.

Die Dogecoin Prognose         

Im Gegensatz zu Bitcoin ist die Förderung des Dogecoin nicht limitiert. Das heißt, die Währung wird auf Dauer im Wert sinken. Aktuell ist der Dogecoin jedoch immer gut für einen plötzlichen Kurssprung nach oben und hat sich als Kryptowährung bewährt. Einen Teil des eigenen Kapitals dort zu investieren, kann sich also lohnen.

Startseite