1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Welche Macht haben soziale Medien im Jahre 2021?

  8. >

Digitales

Welche Macht haben soziale Medien im Jahre 2021?

Das neue Jahr steht noch in den Startlöchern und niemand weiß wirklich, was es uns bringen wird. Eines steht jedoch fest. Auch im neuen Jahr wird niemand an den sozialen Netzwerken vorbeikommen und kein Ende ist in Sicht. So nutzen allein in Deutschland rund 21 Millionen Menschen Facebook und dies jeden Tag aufs Neue. Schauen wir uns die anderen sozialen Netzwerke an, dann stehen Instagram, Twitter, YouTube oder auch Pinterest genauso hoch im Kurs und werden täglich von Personen jeder Altersgruppe genutzt.

Von Dülmener Zeitung

Foto: Bild von Thomas Ulrich auf Pixabay

Natürlich haben dieses Phänomen auch Online-Marketer für sich entdeckt und nutzen die gewonnene Reichweite, um ihre Produkte sowie Dienstleistungen zu vermarkten. Um erfolgreich ein Business oder die eigene Person zu bekannt zu machen, reicht es jedoch schon lange nicht mehr aus, ab und an vereinzelte Bilder hochzuladen und mit lustigen Bemerkungen zu versehen.

Der User ist mittlerweile anspruchsvoller geworden. Er verlangt nach Content, der seine Ansprüche erfüllt und außerdem qualitativ hochwertig ist. Ein optimierter Aufbau sowie die regelmäßige Pflege einer Seite sind daher ein Muss, um Follower zu gewinnen, die Likes generieren  und somit für eine entsprechende Reichweite sorgen. Aber worauf müssen Marketer zusätzlich achten, damit ihre Seite in den oberen Rängen platziert wird?

Instagram Algorithmus – Was muss beachtet werden?

Die Zeiten sind vorbei, in denen Instagram seinen Usern aktuelle Feeds in chronologischer Reihenfolge liefert. Heutzutage sorgt ein ständig wechselnder Algorithmus dafür, auf welche Posts User aufmerksam werden. Aber warum ist das so fragen wir uns?

Sozialen Medien werden immer wichtiger und versorgen uns tagtäglich mit Neuigkeiten. Wir werden geradezu überhäuft, woraufhin wir schon manchmal an unsere Grenzen stoßen und leicht den Überblick verlieren. Der von Instagram geschaffene Algorithmus sorgt dafür, dass die Relevanz der Posts im Vordergrund steht und somit zur Grundlage der Rankings wird.

Die wichtigste Voraussetzung des Algorithmus ist und bleibt das Erzielte von User-Engagement. Somit offenbaren Videos oder Fotos, die mit einem Like belohnt werden, dass Interesse der Nutzer. User-Interaktionen sorgen hierbei für eine positive Stimulanz des Algorithmus  und führen automatisch zu einem höheren Ranking und einer besseren Sichtbarkeit.

Was können Sie tun, um den Instagram-Algorithmus positiv zu beeinflussen, damit Ihre Feeds besser ranken?

Sollen Posts gut ranken, ist es notwendig, den Algorithmus zu verstehen und diesen optimal zu nutzen. Folgende Ranking-Faktoren sorgen für ein gutes Engagement:

Längere Bildunterschriften, die eine Geschichte erzählen

Wir haben bereits erwähnt, dass eine längere Verweildauer der User Interesse offenbart und somit den Algorithmus positiv beeinflusst. Die Belohnung hierfür sind hohe Rankings.

Damit dies geschieht, muss das geschriebene Wort sofort das Auge des Betrachters fesseln und sein Interesse wecken. Das sogenannte Storytelling muss in Verbindung zum Foto stehen und den User möglichst lange verweilen lassen.

Call-to-Action für mehr Interaktion

Kommentare und Likes sorgen für ein gutes Engagement. Darum müssen Follower dazu bewegt werden zu interagieren. Gute Call-to-Actions sind beispielsweise Meinungsumfragen oder auch Gewinnspiele, die als Handlungsaufforderung dienen. Sie sorgen beim Nutzer für eine längere Verweildauer sowie eine direkte Reaktion.

Bildmaterial nutzen, dass einzigartig ist

Das klingt erst einmal einfacher, als es in Wirklichkeit ist. Denn Bilder müssen nicht nur qualitativ hochwertig sein, sondern besonders und sich von dem Bildmaterial anderer Seiten unterscheiden. Nichts ist nämlich langweiliger für den Betrachter, als zum X-Mal die gleiche Alltagssituation auf einem Foto vorgesetzt zu bekommen. Wählen Sie also mit Bedacht und beeindrucken Sie den User durch Einzigartigkeit.

Videos und Slideshows für eine längere Verweildauer

In Kombination mit einer interessanten Story sind auffallende Videos sowie Slideshows, die sich aus mehreren Bildern zusammensetzen, der Garant für ein gutes Ranking. Sie sorgen für eine optimale Verweildauer und positive Interaktionen. Jedoch sollten sie gezielt zum Einsatz kommen. Nur dann sind sie sinnvoll.

Fazit

Um sich auf den sozialen Kanälen gut präsentieren zu können, sollten die genannten Trends dazu beitragen, Ihren Content auf den neuesten Stand zu halten. Erarbeiten Sie eine Strategie, die Hand und Fuß besitzt. Bleiben Sie für Ihre Follower authentisch. Sie werden es Ihnen mit Beachtung und somit mit einem hohen Ranking danken.

Startseite