1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Online Dating - Vor und Nachteile

  8. >

Digitales

Online Dating - Vor und Nachteile

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation ist es inzwischen Gang und Gebe, online nach dem passenden Partner Ausschau zu halten. Im Netz tummeln sich zahlreiche Anbieter, welche die unterschiedlichsten Zielgruppen ansprechen: Ob ausländische Frauen, den unverbindlichen Sex im Rahmen des Casual Dating, einen Partner zum Heiraten, gleichgeschlechtliche Partner oder mit Fetisch-Hintergrund: Die Möglichkeiten im World Wide Web Gleichgesinnte zu finden, stehen gut. Welche Vor- und Nachteile die virtuelle Partnersuche mit sich bringt, ist in diesem Ratgeber zu lesen

Von Dülmener Zeitung

Foto: pixabay.com / © athree23

Die Vorteile

Die Online-Partnersuche bringt viele Vorteile mit sich. Wer sich in einem der zahlreichen Portale anmeldet, kann davon ausgehen, nicht der/die einzige zu sein. Viele Plattformen agieren weltweit, sodass mehrere Millionen Mitglieder zur Auswahl stehen. Damit sollte es jedem möglich sein, schnell und einfach einen passenden Partner zu finden. Mitglieder haben die Möglichkeit, Menschen kennenzulernen, denen sie sonst nie begegnen würden.

Die Kompatibilität mit potenziellen Partnern

Viele Dating-Seiten setzen bei der Anmeldung voraus, dass man einen Persönlichkeitstest ausfüllt. Dieser wird anhand wissenschaftlicher Algorithmen ausgewertet und mit den Ergebnissen anderer Mitglieder verglichen. Anhand der Übereinstimmungen werden einem dann Partnervorschläge unterbreitet, sodass man davon ausgehen kann, nur die Partner kennenzulernen, welche am besten zur eigenen Persönlichkeit passen, beziehungsweise ähnliche Ansichten und Vorstellungen haben.

Hier kommen Schüchterne ganz groß raus

Wir alle wissen, dass es nicht gerade die angenehmste Situation ist, einen Menschen anzusprechen, der einem ins Auge gestochen ist. Schließlich ist die Angst groß, einen Korb zu bekommen. Begleitet von Nervosität, stammeln wir wirres Zeug und müssen dabei immer damit rechnen, dass die ausgewählte Person bereits vergeben ist. Beim Online-Dating  ist das anders. Die meisten Profile suggerieren, dass der Inhaber ebenfalls an einer Bekanntschaft interessiert ist. Die Anonymität des Internets macht es uns leicht, auf Tuchfühlung zu gehen. Viele Anbieter ermöglichen das Versenden von virtuellen Geschenken, sodass man auf subtile Weise zum Ausdruck bringen kann, dass Interesse besteht.

Die Nachteile

Wie bei so vielen Dingen im Leben, ist auch im Rahmen der virtuellen Partnersuche nicht alles Gold, was glänzt. Die ersten Nachteile zeichnen sich bereits bei der Anmeldung auf einem der zahlreichen Portale ab. Denn das Geschäft mit der Liebe hat seinen Preis. Viele Anbieter verlangen zum Teil hohe Mitgliedsbeiträge, um alle Funktionen der Singlebörse uneingeschränkt nutzen zu können. Das betrifft beispielsweise das Lesen und Versenden von Nachrichten. Die Portal-Betreiber legen dabei großen Wert auf lange Laufzeiten, was die Mitgliedschaft betrifft. Deshalb wird der Monatsbeitrag günstiger, je länger man sich vertraglich an den Anbieter bindet.

Fake-Profile sind fester Bestandteil im Mitglieder-Pool

Es gibt allerdings auch kostenlose Portale. Flirt-Apps wie Lovoo, Badoo und Tinder lassen sich größtenteils kostenlos nutzen. Zwar können auch hier kostenpflichtige Upgrades des eigenen Accounts gebucht werden, jedoch sind diese für gewöhnlich überflüssig, da in solchen Apps "gematcht" wird. Das bedeutet, dass einem die Profile, welche den eigenen Suchkriterien entsprechen, nach und nach angezeigt werden und mit einem Wisch nach links oder rechts entschieden wird, ob einem die Person auf dem Profilbild zusagt oder nicht. Entscheidet sich die andere Person auch für ein "Like", handelt es sich um ein Match und beide Partner dürfen kostenlos miteinander schreiben. Doch genau diese Möglichkeit bringt einen entscheidenden Nachteil mit sich: In kostenlosen Apps kann sich einfach jeder anmelden, weshalb zahlreiche Fake-Profile dabei sind. Dabei handelt es sich um Mitglieder, die keine ernsten Absichten verfolgen und sich zum Teil einen Spaß aus der Nutzung dieser Apps machen.

Wenn der vermeintliche Traumpartner alles andere als traumhaft ist

Ein weiterer Nachteil bezieht sich auf den Wahrheitsgehalt. Viele Menschen wollen sich in ihren Profilen von ihrer Schokoladenseite zeigen. Es werden Bilder aufgenommen, die mit mehreren Filtern belegt wurden, und kaum noch etwas mit dem wahren Erscheinungsbild der Person zu tun haben. Zudem werden auch die Profilinformationen "aufgehübscht". Wie viel Wahrheit noch darin steckt, lässt sich nicht erkennen, weshalb das erste Date auch schnell zur großen Enttäuschung werden kann.

Startseite