1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Digital unschlagbar: So beweist Dülmen sich als Modellregion für Digitalisierung

  8. >

Digital unschlagbar: So beweist Dülmen sich als Modellregion für Digitalisierung

Dülmen ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch mittlere kreisangehörige Städte inzwischen spürbar dem digitalen Wandel unterworfen sind - und das durchaus im positiven Sinne!

Foto: Pexels

Veränderungen hat es in jüngster Vergangenheit viele gegeben: Unter anderem hat Dülmen in den Bereichen digitale Verwaltung und beim Breitbandausbau in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Wie hat die digitale Revolution die Stadt in den vergangenen Jahren verändert? Und welche Umwälzungen werden sich in der näheren Zukunft für Verwaltung und Wirtschaft noch ergeben? Wir werfen einen Blick auf digitale Potentiale, das Internet und wie Dülmen damit umgeht.

Digitale Verwaltung ist bereits heute Realität

Einer der wichtigsten Bereiche mit Blick auf die Digitalisierung ist das sogenannte E-Government. Der englische Begriff bedeutet übersetzt so viel wie „elektronische Regierung“. Meist ist damit auf Stadt-Ebene die Durchführung von Prozessen mit digitalen Methoden gemeint. Dülmen zum Beispiel nutzt die Digitalisierung für Dinge wie das Serviceportal der Stadtverwaltung, über das Bürger inzwischen sämtliche Dienstleistungen abwickeln können. Das spart Zeit und Geld und entlastet zudem die Mitarbeiter. Dülmen verfügt auch über eine eigene Abfall-App, welche die Anwohner an bevorstehende Termine der Müllabfuhr erinnert, eine Dülmen-App, welche nicht nur eine Karte der Stadt bereitstellt, sondern auch über aktuelle Termine informiert und ein komplettes Online-Angebot vonseiten der Stadtbücherei. In den kommenden Jahren stehen hier noch viele weitere Veränderungen an - denn Dülmen möchte im Verwaltungsbereich schon bald vollständig digitalisiert sein. Für die Bürger ist dies eine große Bereicherung.

Breitbandausbau und unternehmerische Chancen

Der Breitbandausbau eröffnet in der Region ebenso neue Chancen für die Digitalisierung. Denn der Kreis Coesfeld ist inzwischen eine der Modellregionen des Projekts Smarte.Land.Regionen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, digitale Dienste voranzutreiben. Auch für die Unternehmen in und um Dülmen ist der Fortschritt bei Breitband und Digitalisierung eine einmalige Möglichkeit, denn immer mehr Dienstleistungen werden online abgewickelt. Der E-Commerce boomt ebenfalls: 2020 wurden in Deutschland bereits 72,8 Milliarden Euro mit dem Versand von Waren aus dem Internet eingenommen. Cloud-Lösungen werden gleichsam immer populärer und sind aus vielen in Dülmen ansässigen Firmen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen informieren Unternehmen sich daher stark über Bereiche wie die besten Helpdesk-Tools und die beste IT Service Desk-Software, die Unternehmen dabei helfen kann Zeit und Geld zu sparen, indem Support Agents Supportanfragen von Kunden reaktiv und in gemeinsamer Zusammenarbeit bearbeiten können - und dies bei Lösungen von Firmen wie SolarWinds zu einem gewissen Grad sogar automatisiert. Für die in Dülmen ansässigen Unternehmen werden derartige Dienstleistungen immer wichtiger; denn in der Digitalisierung steckt ein wahrer Umsatzbringer für die lokale Wirtschaft. Die Entwicklung sorgt zudem für eine geringere Arbeitslosigkeit, verbesserte Chancen für Arbeitnehmer und einen verstärkten Zuzug von Fachkräften in die Region.

Fazit

Dülmen zeigt sich modern und ist bei den Themen Internet und Digitalisierung eine Modellregion. Bereits in den vergangenen Jahren hat die Stadt ihren Fokus auf digitale Verwaltung gelegt, wodurch viele Bürger ihre Angelegenheiten per Serviceportal oder App erledigen können. Und dank des Breitbandausbaus im Kreis Coesfeld profitieren auch die Unternehmen von dieser Entwicklung. Für die kommenden Jahre ist mit weiteren Umwälzungen zu rechnen - gute Nachrichten also für alle Beteiligten.

Startseite