1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Das sind die spannendsten Stadien der ersten Liga

  8. >

Das sind die spannendsten Stadien der ersten Liga

Deutschland hat viele wahrhaft imposante Fußballstadien zu bieten. Vom Signal Iduna Park über die Allianz Arena bis hin zu den Olympiastadien in Berlin und München. Doch auch kleinere Stadien wie das Preußen-Stadion in Münster können mit viel Geschichte und geborenen Fußballtalenten einiges berichten.

Foto: https://pixabay.com/de/photos/der-ball-stadion-fußball-gericht-488701/

Stadien im Münsterland - Fußball mit Tradition

Die Traditionsfußballer vom SC Preußen-Münster beispielsweise können auf eine lange traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Als Gründungsmitglied der deutschen Fußball-Bundesliga haben die Adlerträger schon viele Spiele absolviert und dem deutschen Fußball einige Talente beschert. Zu Hause ist der Verein aus Münster im Preußenstadion. Das Stadion blickt auf ein knappes Jahrhundert Geschichte zurück. Mitte der 1920er-Jahre von Vereinsmitgliedern erbaut und im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, wurde es danach wieder aufgebaut. Hier fanden nach der Gründung der deutschen Bundesliga die ersten Bundesligaspiele überhaupt statt. Daneben haben einige Fußball-Legenden ihre Karriere in Münster begonnen. Christoph Metzelder, Ralf Zumdick und Ansgar Brinkmann sind wahre Helden des Platzes und kommen alle vom SC Preußen-Münster. Eine weitere Perle im Münsterland versteckt sich in Ahlen. Das Wersestadion ist Heimat des Vereins Rot-Weiss-Ahlen und wurde nach dem Fluss Werde benannt, an dem das Stadion auch liegt. Ansgar Brinkmann hatte zeitweise auch für den Verein aus Ahlen gespielt. Weiter nördlich im Münsterland findet man die schöne Stadt Rheine und das bekannte Fußballstadion BA.rena. Die BA.rena ist Heimat des Fußballvereins FC Eintracht Rheine und besteht seit 1963. Eine Reise durch das Münsterland bedeutet auch eine Reise zu den Grundsteinen des deutschen Fußballs. Und doch steht die Zeit nicht still und es wird ständig an neuen Spielkombinationen und besseren Strategien gearbeitet.

Spielkombinationen die begeistern

Gerade die vielen neuen Spielkombinationen hinsichtlich der Teams machen die aktuelle Saison sehr spannend. Vergleicht man die Teams mit jenen der Saison 18/19 so fällt auf, dass eine ganze Handvoll Teams nicht mehr vertreten sind und stattdessen viele neue Anwärter auf die großen europäischen Turniere mit von der Partie sind. Das macht nicht nur das Reisen der Superfans durch Deutschland spannender, sondern auch die Partien an sich. Viele Aufeinandertreffen gab es bislang nur selten, sodass Fußballwetten auf Plattformen wie 888 Sport wieder sehr aufregend werden können. Man nehme nur einmal die kommende Partie der Bayern gegen den VfL Bochum. Auch wenn es in den letzten Jahren vereinzelte Begegnungen im DFB Pokal gegeben hat, liegt die letzte Bundesliga Partie krachende 21 Jahre zurück. Dass Bochum nun die Überhand hat, ist nicht wirklich zu erwarten, dennoch ist die Datenlage dünn - und der Spannungsfaktor damit hoch. Insbesondere nach dem Überraschungserfolg der Ruhrgebiets-Elf gegen Mainz 05 am 2. Spieltag.

Ein falscher Klick - Spieler weg?

Wie schnell ein Spielerwechsel geschehen kann und vor allem wie viel dabei schiefgehen kann, zeigt der Wechsel von Filip Kostic. Dieser erhielt ein Angebot von Lazio oder auch eben nicht, was ist dort schiefgelaufen? Eine angebliche falsche E-Mail-Adresse soll des Übels Lösung sein. Lazio-Manager Tare wurde aufgetragen, ein schriftliches Angebot für Filip Kostic einzureichen. Dies haben sie laut Tare auch getan, per E-Mail. Diese kam aber angeblich nicht an! So bleibt Filip Kostic zum jetzigen Zeitpunkt der Eintracht Frankfurt mit seinem Können erhalten.

Dass es auch anders und besser vorbereitet geht, zeigt der mögliche Wechsel von Erling Haarland. Der 21-jährige Fußballstar ist ab dem nächsten Jahr für 75 Millionen plus Bonuszahlungen zu haben. Doch wer kann sich das leisten? Dafür kommen aktuell nur wenige Vereine infrage! Haaland erzielte in 64 BVB-Spielen ganze 63 Treffer.

Teams in der Liga  

Die unbestritten stärkste Mannschaft in der ersten deutschen Bundesliga dürfte der Rekordmeister FC Bayern München sein. Mit bisher 31 Titelgewinnen als deutscher Meister und 20 Meistertiteln im DFB-Pokal mischen die Münchener immer ganz oben in der Ersten Bundesliga mit. Aber auch der ewige Rivale Borussia Dortmund muss sich nicht vor den Bayern verstecken. Mit insgesamt 8 Meistertiteln zuletzt 2011 und 2012 unter Trainer Jürgen Klopp kämpfen die Dortmunder regelmäßig mit dem FC Bayern um den ersten Platz in der deutschen Bundesliga. Eine weitere starke Mannschaft etabliert sich seit ein paar Jahren in Leipzig. Gegründet am 19. Mai 2009 in Leipzig, spielt die Fußballmannschaft seit der Saison 2016/2017 in der deutschen Bundesliga mit und rangelt seitdem regelmäßig mit Dortmund und München um die oberen 3 Plätze in der Rangliste der Bundesliga. Auch in Zukunft werden weitere Teams mit Engagement den Platzhirsch FC Bayern München angreifen und damit mehr Vielfalt in die Bundesliga bringen. Im Münsterland ist der SC Preußen-Münster keine unbekannte Mannschaft. Immerhin sind die Münsteraner als Gründungsmitglied der Bundesliga ein wahres Urgestein. 1964 folgte zwar der baldige Abstieg in die zweite Liga, dennoch hat der SC Preußen-Münster viele talentierte Fußballer hervorgebracht, von denen einige sogar zu Legenden wurden. Die Legende Ansgar Brinkmann kickte beispielsweise mehrfach für die Adlerträger aus Münster, sowie für den Fußballclub Rot-Weiss-Ahlen.

Große Spieler - große Wechsel

In der Saison 21/22 fanden europaweit einige große Namen einen neuen Heimatverein. Die Liste liest sich dabei wie das Who-Is-Who der Weltfußballer. Nach über 21 Jahren Treue verlässt beispielsweise Lionel Messi den FC Barcelona und geht Ablösefrei nach Paris zu PSG (Paris Saint-Germain). Unter Barcelona wurde Messi mit nur 25 Jahren der jüngste Spieler in der Geschichte der Primera Division (Spaniens erste Fußball-Liga), der 200 Tore erzielen konnte. Auch Cristiano Ronaldo hat einen neuen Verein gefunden. Von Juventus Turin geht Ronaldo für eine Ablösesumme von 15 Millionen zum zweiten Mal in seinem Leben zu Manchester United. In der deutschen Bundesliga hat sich der FC Bayern auf dem Transfermarkt bedient. Für eine Ablöse von insgesamt 42,50 Millionen Euro kommt Dayot Upamecano von RB Leipzig zu den Münchenern und verstärkt den deutschen Rekordmeister als Innenverteidiger. RB Leipzig hingegen haben Benjamin Henrichs als rechter Verteidiger für 15 Millionen vom AS Monaco übernommen. Wie die neuen Spieler sich in den Mannschaften zurechtfinden und den neuen Heimatverein stärken, werden wir in der kommenden Saison herausfinden.

Die Erfolgsgeschichte großer Mannschaften

Die Erfolgsgeschichte großer Mannschaften beruft sich nicht nur auf herausragende Spieler. Ein Trainer, der sein Handwerk versteht, kann jede angeschlagene Mannschaft zu neuen Herausforderungen anspornen. Es können sich um herausragende Spieler ganze Teams anpassen, um zum Erfolg zu kommen. Das bekannteste Beispiel dürfte dabei Lionel Messi und seine Treue zum FC Barcelona sein. Ohne Zweifel hat Lionel Messi einen großen Beitrag zum sportlichen Erfolg seines Vereins geleistet. Die restliche Mannschaft wurde dabei oft um den Superstar herum platziert und optimiert. Ein anderes Beispiel für herausragende Trainerleistungen ist Jürgen Klopp. Als Trainer für Borussia Dortmund holten die ewigen Rivalen des FC Bayern München die deutsche Meisterschaft 2011 und 2012. 2015 übernahm Klopp dann als zweiter deutscher Trainer eine Mannschaft in der englischen Premier League und führte den FC Liverpool vom zehnten Platz der laufenden Saison in nur 4 Jahren zum englischen Meistertitel und dem Gewinn der FIFA-Klub-Meisterschaft, der Champions League und des UEFA Super-Cups. Der wichtigste Faktor bei erfolgreichen Mannschaften ist immer eine Symbiose aus Trainer und Spielern. Beides sollte im Zusammenspiel funktionieren, um damit Erfolge zu generieren und die Mannschaft zu neuen Höchstleistungen anzuspornen. Doch können auch einzelne Spieler kleinerer Klubs zu wahren Talenten werden.

Methoden im Trainingsprozess

Im Trainingsprozess gibt es unterschiedliche Methoden, die zur Anwendung kommen können. Im Techniktraining werden beispielsweise Bewegungsabläufe sowohl spielend als auch übend erlernt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Beim Einüben können relativ schnell viele Wiederholungen im Bewegungsablauf durchgeführt werden. Dabei kann sich der Spieler vollkommen auf die Bewegung fixieren und diese verinnerlichen. In der zweiten Hälfte des Trainings werden die geübten Bewegungsabläufe dann im normalen Fußballspiel umgesetzt, um das Erlernte mit den Umgebungsfaktoren einzustudieren. Dabei wird diese Mischung in verschiedener Intensivierung wiederholt. Auch beim Ausdauertraining gibt es verschiedene Methoden, die kombiniert und abgewandelt werden können. Bei der Dauermethode beispielsweise wird auf einen hohen Umfang bei gleichzeitig geringer Intensität geachtet, praktisch wie beim Dauerlauf. Dagegen steht die Intervallmethode, bei der ein Wechsel von Belastung und Pause im Intervall durchgeführt wird. Doch neben den gängigen und bekannten Trainingsmethoden gibt es immer wieder auch Trainer, die mit eher ungewöhnlichen Methoden versuchen, die Mannschaft an den Rand der eigenen Leistung heranzuführen.

Egal welche Strategie die Teams verfolgen und ganz egal wie die aktuelle Saison ausgeht, es wird auf keinen Fall langweilig und bleibt weiterhin spannend. Möglicherweise werden sich die einen oder anderen Überraschungen ergeben.

Startseite