1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Ratgeber
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Tipps zum Abschluss einer Kfz-Versicherung

  8. >

Auto

Tipps zum Abschluss einer Kfz-Versicherung

Grundsätzlich haben Fahrzeugbesitzer drei verschiedene Möglichkeiten bei der Autoversicherung: Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko. Während die erste gesetzlich vorgeschrieben ist, sind die anderen beiden freiwillig, lohnen sich aber oftmals als zusätzlicher Schutz. Was die jeweilige Versicherungsvariante abdeckt, worauf man achten sollte und wie Sie beim Abschluss einer Kfz-Versicherung Sparpotenziale nutzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Foto: : Bild von Free-Photos auf Pixabay

In Deutschland braucht jeder Fahrzeughalter eine Kfz-Haftpflicht

Wer auf deutschen Straßen mit seinem Fahrzeug unterwegs sein möchte, der muss mindestens einen Haftpflichtschutz für seinen Wagen abgeschlossen haben. Denn dazu verpflichtet das hierzulande geltende Gesetz. Der Versicherungsanbieter muss zudem seinen Sitz im Inland haben, dies ist ebenfalls im Pflichtversicherungsgesetz  festgeschrieben. Denn somit kann der Leistungsstandard für die deutschlandweiten Kfz-Versicherungen besser kontrolliert und sichergestellt werden. Für sämtliche Schäden, die Sie anderen im Verkehr zufügen, kommt die Kfz-Haftpflicht entsprechend des Vertragsumfangs auf. Dabei ist nicht entscheidend, ob es sich um Personen- oder Sachschäden handelt.

Hinweis: Wer von der Polizei im Straßenverkehr angehalten wird und ohne Autohaftpflicht unterwegs ist, kann mit Geldstrafen bis zu 180 Tagessätzen oder einer Freiheitsstrafe von bis zu 6 Monaten rechnen. Hintergrund, ist, dass es sich beim genannten Vergehen nicht um eine Ordnungswidrigkeit, sondern gemäß § 6 des Pflichtversicherungsgesetzes um eine Straftat handelt.

Teil- und Vollkasko greifen bei Schäden am eigenen Wagen

Wer nicht nur gegen Schadensansprüche Dritter abgesichert sein will, sondern auch für Schäden am eigenen Fahrzeug, kann eine Kfz-Versicherung mit Kaskoschutz  abschließen. Ob eine solche Police in Ihrem Fall sinnvoll ist, hängt vom Alter und Wert Ihres Autos ab. Für Neuwagen lohnt sich meistens die Vollkaskoversicherung. Sofern Sie Ihr neues Auto leasen, kann diese je nach Vertrag ohnehin verpflichtend sein. Eine Autoversicherung mit Vollkaskoschutz bietet alle Leistungen der Teilkasko und greift darüber hinaus auch bei Unfällen, die Sie selbst verursacht haben.

Foto: Bild von Marcel Langthim auf Pixabay

Hinweis: Wenn Sie sich für eine Kaskoversicherung als zusätzlichen Schutz entschieden haben, ist eine jährliche Prüfung des Vertrages bzw. der Konditionen sinnvoll. So können Sie einschätzen, ob die Police überhaupt noch zu Ihrem Auto passt. Denn ein Neufahrzeug bleibt nicht neu, sondern verliert kontinuierlich an Wert. Deshalb kann es nach einigen Jahren oft sinnvoll sein, von der Vollkasko- zur günstigeren Teil­kas­ko­ver­si­che­rung zu wechseln. So können Sie bares Geld sparen.

Schadensfälle, die eine Teilkaskoversicherung meistens abdeckt

Wird Ihr Auto durch Fremdeinwirkung beschädigt, ist das ein Fall für die Teilkasko. Diese Autoversicherung deckt je nach Anbieter und Tarifumfang meistens diese Schadensfälle ab:

  • Diebstahl des Autos oder von Teilen des Fahrzeugs
  • Glasbruch (z. B.Riss in der Heck- oder Frontscheibe)
  • Einbruchdiebstahl Schäden nach einem Unwetter (z. B. Hagel, Sturm und Blitzschlag) Elektronik bzw. Verkabelung kommt durch einen Kurzschluss zu Schaden
  • Marderbisse an den Schläuchen oder Unfälle mit Wildtieren

Hinweis: Wie die Liste zeigt, schließt die Teilkasko in der Regel solche Schadensfälle ein, die sich nicht durch die eigene Fahrweise beeinflussen lassen. Schadenfreiheitsklassen gibt es bei dieser Versicherungsart dementsprechend nicht und daher auch keine Rabatte für unfallfreie Jahre.

Günstigere Autoversicherung dank Selbstbeteiligung

Bei Teil- und Vollkaskoversicherung für das Auto ist eine vertraglich festgelegte Selbstbeteiligung lohnenswert. Denn so lässt sich eine möglichst geringe Beitragszahlung erzielen. Je höher der Betrag ist, den Sie im Schadensfall bereit sind selbst zu leisten, desto günstiger ist meistens die Prämie für Ihre Autoversicherung

Startseite