1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Werder-Trainer Anfang sieht Schalke 04 weit vorn

  6. >

Werder-Trainer Anfang sieht Schalke 04 weit vorn

Bremen (dpa)

Von dpa

Werder Bremens neuer Cheftrainer: Markus Anfang. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Werder Bremens neuer Trainer Markus Anfang sieht in der besonders prominent besetzten 2. Fußball-Bundesliga vor allem den Mit-Absteiger FC Schalke 04 im Vorteil. «Auch wenn man so eine Zeitspanne als Verein nicht haben will: Aber wenn man schon fünf, sechs Monate vorher weiß, dass man eventuell absteigt, kann man das besser planen. Ich glaube deshalb, dass Schalke 04 oben mit dabei sein wird», sagte der 47-Jährige am Ende des Trainingslagers seiner Bremer im österreichischen Zillertal.

Die neue Zweitliga-Saison beginnt am 23. Juli mit einem Schalker Heimspiel gegen den nächsten Aufstiegsfavoriten Hamburger SV. Werder spielt einen Tag später am Samstagabend gegen Hannover 96. Nach acht Tagen in Österreich kehren die Bremer an diesem Donnerstagabend in die Heimat zurück. Bis zum Saisonstart in zwei Wochen sollen noch weitere Spieler verkauft und mindestens ein Flügelstürmer für das von Anfang bevorzugte 4-3-3-System verpflichtet werden.

Die zahlreichen offenen Fragen bei der Kaderplanung sind für den neuen Trainer aktuell das größte Problem. «Wir können keine eingespielte Mannschaft herstellen, weil wir einfach nicht wissen, wer uns noch verlässt», sagte Anfang, der mit 28 Spielern in das Trainingslager gereist war. «Wir müssen alle mitnehmen und allen Spielzeit geben. Das ist wahnsinnig wichtig.»

Startseite