1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Wächterpreis für Clan-Recherche des «Kölner Stadt-Anzeigers»

  6. >

Wächterpreis für Clan-Recherche des «Kölner Stadt-Anzeigers»

Frankfurt/Köln (dpa/

Von dpa

Ein Autorenteam des «Kölner Stadt-Anzeigers» hat beim renommierten Wächterpreis der Tagespresse den 2. Preis erhalten. Die Journalisten Christian Parth und Axel Spilcker wurden für ihre siebenteilige Artikelserie «Clans in NRW» ausgezeichnet. Der erste Preis wurde am Freitag dem «Wiesbadener Kurier» für die Berichterstattung über Missstände bei der Arbeiterwohlfahrt verliehen.

Die Jury hatte zur Begründung für die Ehrung der Autoren des «Kölner Stadt-Anzeigers» geschrieben: «Die Autoren beschreiben Strukturen, Macht und Arbeitsweise der sogenannten Clans in NRW. Dazu haben sie in akribischer Detailarbeit umfassend Fakten zusammengetragen und dabei auch aufgezeigt, dass die Verfolgung dieser Banden teilweise daran krankt, dass der damit verbundene enorme Aufwand gescheut wird - im Widerspruch zu markigen politischen Ankündigungen aus der Politik.»

Der Wächterpreis der Tagespresse zählt zu den renommiertesten Journalistenauszeichnungen in Deutschland. Die Stiftung «Freiheit der Presse» vergibt ihn seit 1969. Die Ehrung würdigt Journalisten und Redaktionen, die Missstände aufdecken und behandeln. Wegen der Corona-Pandemie lief die Verleihung online ab.

Startseite