1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Von kurzer Dauer aber oho: Stinkender Titanenwurz blüht

  6. >

Von kurzer Dauer aber oho: Stinkender Titanenwurz blüht

Dortmund (dpa/lnw)

Von dpa

Gärtnermeisterin Laura Kalinowski beobachtet die sich gerade öffnende Blüte des Titanenwurz. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Im Botanischen Garten von Dortmund hat die kurze aber geruchsintensive Blüte des Titanenwurz begonnen. Knapp drei Jahre nach der ersten Blüte öffnete sich am Nachmittag die exotische rund 1,60 Zentimeter hohe Blüte im Pflanzenhaus erneut, wie die Stadt Dortmund mitteilte. Berüchtigt sei das aus Indonesien stammende Aronstabgewächs nicht nur wegen seiner enormen Größe und phallusartigen Form - die lateinische Bezeichnung «Amorphophallus titanum», bedeute übersetzt soviel wie «unförmiger Riesenpenis» - sondern auch wegen ihres Geruchs: «Dieser gleicht einer Mischung aus Limburger Käse, verfaulendem Fisch und verschwitzten Socken», schilderte Patrick Knopf, Direktor des Botanischen Gartens.

Das zweifelhafte Vergnügen währt in der Regel nur kurz: 2018 sei das Schauspiel bereits am Tag nach der Öffnung wieder vorbei gewesen. Damals konnten immerhin rund 5000 Besucher die Pflanze bestaunen. Wegen der Coronabeschränkungen sind es dieses Jahr deutlich weniger. Bis Mitternacht gewährt die Stadt rund 500 Gästen in kleinen Gruppen kurz Zeit, die Blume zu erleben und zu fotografieren. Die Tickets dafür waren schnell ausverkauft.

Startseite