1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Trinkwasserversorgung in Stolberg ist noch angespannt

  6. >

Trinkwasserversorgung in Stolberg ist noch angespannt

Stolberg (dpa)

Von dpa

In Stolberg in der Städteregion Aachen ist die Bernhardshammer Straße eingebrochen wegen Unterspülung. Foto: Ralf Roeger/ Ralf Roeger/dpa

In der schwer vom Hochwasser getroffenen Stadt Stolberg bei Aachen ist auch am Freitagvormittag die Trinkwasserversorgung kritisch. Sie sei zurzeit eingeschränkt, teilte ein Sprecher der Stadt mit. Bürgerinnen und Bürger sollten Trinkwasser vor dem Gebrauch abkochen. Zur Sicherstellung der Versorgung seien in allen Ortsteilen Trinkwasserbehälter aufgestellt worden, wo sich die Betroffenen bedienen könnten. Hier sei ein Abkochen nicht notwendig, die Bürgerinnen und Bürger müssten aber eigene Gefäße mitbringen.

Am Donnerstag wurde aufgrund des Hochwassers das Trinkwassernetz beschädigt, wodurch es zu Druckabfällen im Netz gekommen ist.

Für die Auspumparbeiten habe die Stadt inzwischen Unterstützung von Einsatzkräften auswärtiger Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Bundeswehr bekommen. Im Übrigen kümmere sich die Stadt um die Koordination von Geld- und Sachspenden. Nähere Infos dazu sollten später folgen.

Aktuell unterstütze eine Hundertschaft der Polizei die Stadt dabei, die Lage in der Innenstadt zu kontrollieren. «Aktuell sind uns daher keine Meldungen über Plünderungen oder ähnliche Straftaten bekannt», sagte der Sprecher. Am Vortag hatte die Polizei von vereinzelten Plünderungsversuchen von Geschäften gesprochen.

Startseite