1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. René Heinersdorff soll Theaterchef in München werden

  6. >

René Heinersdorff soll Theaterchef in München werden

Köln/München (dpa)

Von dpa

René Heinersdorff im Theater an der Kö. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Regisseur René Heinersdorff soll neuer Chef der Komödie im Bayerischen Hof in München werden. Derzeit ist Heinersdorff Direktor des Theaters an der Kö in Düsseldorf und des Theaters am Dom in Köln. Die Aufgabe in München würde er zusätzlich übernehmen. «Ich gehe dem Rheinland nicht verloren», sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» über die mögliche neue Aufgabe für Heinersdorff berichtet.

Bisher wird das Münchner Boulevardtheater von Thomas Pekny geleitet. Pekny ist zwar vom Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs freigesprochen worden, hält es nach eigenen Worten aber dennoch für opportun, die Leitung an Heinersdorff abzugeben.

Die Staatsanwaltschaft hatte Pekny vorgeworfen, betrunkene Frauen auf dem Oktoberfest angesprochen und mit in die Proberäume des Theaters genommen zu haben. Dort soll er sich nach Darstellung der Anklagebehörde an den schlafenden Frauen vergangen und davon Videos und Fotos gemacht haben. Das Landgericht München I sprach ihn Ende Juli aus Mangel an Beweisen frei. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Staatsanwaltschaft legte Revision ein. Einige Schauspieler distanzierten sich von Pekny.

Heinersdorff sagte, die drei Theater zusammen zu führen, hätte viele Vorteile. Man könne dann eine Inszenierung in allen drei Häusern bringen. Auch sei es zum Beispiel mitunter schwierig, einen prominenten bayerischen Schauspieler zu wochenlangen Proben in Nordrhein-Westfalen zu animieren. Wenn die Proben aber in München stattfinden könnten, sehe die Sache schon anders aus. «Es gibt sehr, sehr vieles, was dafür spricht», sagte Heinersdorff. Noch sei es aber nicht in trockenen Tüchern. «Wir haben bisher noch keinen Notartermin.»

Startseite