Fußball

Pokalfinale: Wenige Fans vor Olympiastadion und Teamhotels

Berlin (dpa) - Rund um das Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig (4:1) hat die Berliner Polizei keinerlei Verstöße durch Fußball-Fans beider Vereine in der Hauptstadt registriert. «Wir hatten nur sehr wenige Fan-Bewegungen und alle haben sich an die Regeln gehalten. Wir sind sehr zufrieden», sagte ein Polizeisprecher nach dem Abpfiff am Donnerstagabend. Auch vor der Partie sei die Lage komplett ruhig gewesen, hieß es.

dpa

Fußbälle liegen im Tor. Foto: Robert Michael

Lediglich bei der Abfahrt der Mannschaftsbusse vor den Teamhotels hätten je rund zwei Dutzend Anhänger gestanden. Dabei seien die Corona-Regeln wie ausreichender Abstand aber beachtet worden.

Auch vor dem Stadion versammelten sich einige Fans beider Vereine - beobachtet von den Sicherheitskräften. Noch vor dem einsetzenden Dauerregen hatten es sich einige Leipzig-Fans auf Campingstühlen auf dem Vorplatz der Arena bequem gemacht, auch ein paar BVB-Anhänger verfolgten auf Mini-Bildschirmen das Spiel.

Wie im Vorjahr durften wegen der Corona-Pandemie keine Fans beim Pokalendspiel im Stadion dabei sein. Die Berliner Polizei rechnete auch in der Nacht nicht mit größeren Zusammenkünften von Anhängern in der Stadt. Auch die Leipziger Polizei meldete am Abend keine besonderen Vorkommnisse.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-587953/4

Startseite