1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Party, Pyro, Platzverweise: Fußballfans feiern ausgelassen

  6. >

Party, Pyro, Platzverweise: Fußballfans feiern ausgelassen

Düsseldorf/Köln (dpa/lnw)

Italien gewinnt, NRW feiert: Tausende Fußballfans haben am Sonntagabend den Sieg im EM-Finale bejubelt. Auf den Straßen in NRW haben die Fans ausgelassen gefeiert - und sich nicht immer an die Regeln gehalten.

Von dpa

Italienische Fans feiern mit Pyrotechnik auf der Düsseldorfer Heyestraße den EM-Sieg der Squadra Azzurra. Foto: David Young/dpa

Tausende Fußballfans haben in Nordrhein-Westfalen den EM-Sieg der italienischen Mannschaft gefeiert. Allein in Hagen kamen nach Angaben der Polizei etwa 10 000 Menschen zusammen, in Köln bejubelten mehr als 4000 Fans den Titel der Italiener. Auch in anderen Städten in Nordrhein-Westfalen wurde ordentlich gefeiert. Oft lautstark und mit wenig Abstand - aber ohne größere Zwischenfälle.

Die Jubelfeiern in Hagen seien weitgehend friedlich abgelaufen, sagte ein Sprecher am Montag. Demnach versammelten sich die ersten Menschen am späten Sonntagabend kurz nach Abpfiff in Hagen am Berliner Platz. Etwa 400 Autos nahmen nach Polizeiangaben an einem Korso teil, der sich in der Nähe des Hauptbahnhofs bildete, teilte die Polizei mit. Aufgrund der Verkehrsbehinderungen sperrte die Polizei eine Straße für eineinhalb Stunden in beide Fahrtrichtungen. Gegen 01.30 Uhr war der Autokorso und etwas später auch die Jubelfeier der Fans beendet. Die Polizei stellte zwei Anzeigen wegen des Abbrennens von Pyrotechnik aus und nahm einen Mann in Gewahrsam.

In der Kölner Innenstadt feierten rund 4000 Fans bis kurz nach 3 Uhr den Sieg der Italiener. Vereinzelt habe es Strafanzeigen gegeben, weil Pyrotechnik und Bengalos gezündet worden seien, sagte eine Polizeisprecherin. Grundsätzlich sei aber alles friedlich verlaufen. Dicht gedrängt schwenkten Fans Fahnen und posierten mit Italien-Trikots. In der Südstadt kamen laut Sprecherin etwa 500 Menschen zur Siegesfeier zusammen.

«Ausgiebig, ausgelassen und nicht unfriedlich» - so beschreibt die Düsseldorfer Polizei die Feier der Fußballfans am Sonntagabend. Rund 500 Menschen bejubelten laut Polizei im Stadtteil Gerresheim den Sieg der italienischen Mannschaft. Die Gegend ist unter anderem wegen zahlreicher italienischer Läden als «Little Italy» bekannt. Die Straße sei am Sonntagabend für den Verkehr gesperrt worden, um die Fans in Ruhe feiern zu lassen, sagte ein Polizeisprecher.

Teilweise dicht gedrängt feierten die Fußballfans bis in die Nacht hinein. Nach Angaben der Polizei wurden vier Strafanzeigen wegen des Einsatzes von Pyrotechnik verhängt. Ein Mann sei in Gewahrsam genommen worden.

In Moers bei Duisburg fuhren die Fans in etwa 500 Autos in einem Korso durch die Stadt. Zudem kam es laut Polizei zu einer Ansammlung von etwa 350 Menschen. «Insgesamt verlief die Jubelfeier friedlich und störungsfrei», teilte die Polizei mit. Allerdings sei ein Fahrer ohne Führerschein unterwegs gewesen. Zudem sei ein Auto mit Eiern beworfen und eine Fensterscheibe eines Busses beschädigt worden.

In Dortmund kam es zu einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen in einem Autokorso - verletzt wurde nach Angaben der Polizei aber niemand. Bei dem Autokorso auf dem Innenstadt-Wall sprach die Polizei 70 Platzverweise aus und leitete etwa 70 Autos ab. Strafanzeigen gab es jedoch keine. Auch im Kreis Soest kam es nach Angaben der Polizei zu mehreren Autokorsos, in Lippstadt sei der Verkehr zeitweise zum Erliegen gekommen.

Startseite