1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. NRW-Klassengröße im Pandemiejahr: 23,4 Schüler im Schnitt

  6. >

NRW-Klassengröße im Pandemiejahr: 23,4 Schüler im Schnitt

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

Im laufenden Schuljahr haben in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt 23,4 Schüler eine Klasse gebildet. Die Klassengröße im Schuljahr 2019/20 hatte ganz ähnlich bei rechnerisch 23,5 Schülern gelegen, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Freitag berichtete. Wegen der Corona-Pandemie haben die Schüler in dem noch drei Wochen dauernden Schuljahr 2020/21 allerdings längere Zeit Präsenzunterricht nur in halber Klassenstärke erhalten oder mussten ganz auf Homeschooling umstellen.

Aktuell haben Gesamt- und Realschulen die höchsten Klassenfrequenzen mit rechnerisch 26,9 Schülern. Für die Gymnasien meldete das Landesamt 26,6 Schüler pro Klasse, für die Sekundarschulen eine Klassengröße von 23,9 - und in den Grundschulen lernten im Schnitt 23,5 Schüler Jungen und Mädchen in einer Klassen. An Förderschulen mit besonderen Unterstützungsbedarf für viele Kinder und Jugendliche ist die Klassengröße am geringsten.

Regional gesehen waren die Schulkassen in Oberhausen und Herne (24,9) am größten, am landesweit kleinsten in den Kreisen Olpe (21,3) und Soest (22,0). Die Zahlen von IT.NRW gelten für allgemeinbildende Schulen. Nicht berücksichtigt sind Weiterbildungskollegs und die Jahrgänge der Sekundarstufe II mit oft kleineren Kursen.

Startseite