1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Laschet warnt vor Abhängigkeit von China

  6. >

Laschet warnt vor Abhängigkeit von China

Düsseldorf (dpa)

Von dpa

Der Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet, hat vor einer Abhängigkeit von China gewarnt. «Es darf nie wieder sein, dass wir (...) wegen einem Stück Stoff abhängig sind von einer fremden Macht», sagte Laschet am Samstag bei einer Landesvertreterversammlung der CDU NRW in Düsseldorf. Er spielte damit auf die Maskenknappheit zu Beginn der Corona-Pandemie an. «Das im Industrieland Deutschland, wo wir doch angeblich alles können. Und dann macht China den Markt zu, und dann ringen alle da drum, um solche Stoffe zu besorgen, und ihr wisst alle, was das auch an finanziellem Aufwand bedeutet hat, eine schlicht und einfach simple Maske zu besorgen.»

Das gleiche gelte teilweise auch für medizinische Geräte - und das, obwohl Deutschland doch einmal «die Apotheke der Welt» gewesen sei, die so viele wichtige Medikamente entwickelt habe. Das müsse wieder so werden, forderte Laschet: «Dass wir in Deutschland forschen, entwickeln und am Ende auch produzieren für die gesamte Europäische Union und für die gesamte Welt.»

Die nordrhein-westfälische CDU will Laschet am Samstag auf Platz eins ihrer Landesliste für die Bundestagswahl wählen. Etwa 250 Vertreter des größten CDU-Landesverbandes sind dafür erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder zu einer Präsenzversammlung zusammengekommen.

Startseite