1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Gewitter lösen Hitzetage ab: Warnung vor Waldbränden

  6. >

Gewitter lösen Hitzetage ab: Warnung vor Waldbränden

Düsseldorf (dpa/lnw)

Nach den Hitzetagen gibt es ab Sonntag Abkühlung durch Regen. Der kommt in Begleitung von heftigen Gewittern und orkanartigen Sturmböen. Der Deutsche Wetterdienst warnt zugleich vor hoher Waldbrandgefahr im Land.

Von dpa

Ein Blitz schlägt ein. Foto: Thomas Rensinghoff/dpa/Symbolbild

Abkühlung in NRW: Nach den Hitzetagen kündigen sich in der Nacht zu Sonntag die ersten Unwetter im Land mit Gewitter und Starkregen an, die über Tage andauern. Auch Montag und Dienstag sei mit heftigen Regenschauern und orkanartigen Böen zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Dann fallen die Temperaturen erstmals seit Tagen auf unter 30 Grad, und die Nächte werden kühler.

Nach Angaben einer Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes in Essen ziehen die Gewitter am Wochenende von Südwesten über die Eifel heran. Dabei sei Hagel mit einer Korngröße von bis zu drei Zentimetern möglich. Die Südhälfte des Landes sei am Sonntag vermutlich Schwerpunkt der Unwetterlage.

Der Wochenbeginn wird wechselhaft und vielfach nass. Überall im Land gehen kräftige Gewitter mit Regen nieder. Zur Wochenmitte flachen Niederschläge und Temperaturen ab, zum Wochenende kann es nochmal um die 30 Grad geben.

Aufgrund der allgemeinen Trockenheit warnt der Deutsche Wetterdienst in größeren Teilen von Nordrhein-Westfalen vor einer hohen Waldbrandgefahr.

Startseite