1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Drehstart für 40. «Tatort» Münster

  6. >

Drehstart für 40. «Tatort» Münster

Köln (dpa/lnw)

Von dpa

Kommissar Frank Thiel, Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne und ein überdimensionierter Plüsch-Koala zusammen in einem Hotelzimmer: Für die 40. «Tatort»-Folge aus Münster haben die Dreharbeiten begonnen, wie der WDR am Mittwoch mitteilte. In «Des Teufels langer Atem» gerät Kommissar Thiel (Axel Prahl) in eine überaus missliche Lage.

Mit völligem Blackout wacht der Ermittler in einem Hotel auf, kann sich nicht erklären, wie er in dem Zimmer gelandet ist. Ebenso rätselhaft ist ihm, was Professor Boerne (Jan Josef Liefers) und das Plüschtier an seiner Bettkante machen. Und noch schlimmer: In einem Wald in Hotel-Nähe wird sein ehemaliger Vorgesetzter bei der Hamburger Mordkommission ermordet aufgefunden. Den Ex-Chef hat Thiel seit Jahren nicht gesehen - oder doch?

Rechtsmediziner Boerne ist fasziniert von Thiels Amnesie, begleitet ihn bei der Spurensuche. Es geht weit zurück in die berufliche Vergangenheit des Kommissars. In der Folge sind auch Christine Urspruch als Boernes Assistentin Silke Haller wieder mit von der Partie, Björn Meyer als Thiels rechte Hand Mirko Schrader, Mechthild Großmann als ruppige Staatsanwältin Wilhelmine Klemm und Claus D. Clausnitzer als Thiels «Vadder».

Die Dreharbeiten in Münster und Umgebung sowie in Köln sollen bis Ende Juni dauern. Gezeigt wird der «Teufels»-Streifen mit dem beliebtesten «Tatort»-Ermittlerteam in der ersten Jahreshälfte 2022.

Startseite