1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. Deutlich weniger Geldautomaten-Sprengungen in NRW

  6. >

Deutlich weniger Geldautomaten-Sprengungen in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw)

Von dpa

Ein gesprengter Geldautomat. Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen liegt in Nordrhein-Westfalen deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Mit Stand Freitag hatten die Panzerknacker 72 Mal zugeschlagen, teilte das Landeskriminalamt NRW am Freitag auf Anfrage mit. In 49 Fällen blieb es beim Versuch.

Im Vorjahr hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits 132 Angriffe auf Geldautomaten abgespielt. Im ersten Halbjahr dieses Jahres hatten die Gangster 44 Mal zugeschlagen. Im ersten Halbjahr des Vorjahres waren es mit 106 Attacken mehr als doppelt so viele Angriffe.

Die jüngste Tat registrierte die Polizei am Freitag in Niederzier bei Düren. Ob die Täter in der Nacht auf Freitag Bargeld erbeuten konnten oder durch eine ausgelöste Nebelanlage daran gehindert wurden, war zunächst noch unklar. Nach der Tat türmten die Unbekannten mit zwei Autos. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Startseite