1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Nrw
  4. >
  5. CSU äußert Verständnis für Laschet-Absage

  6. >

CSU äußert Verständnis für Laschet-Absage

Seeon (dpa)

Von dpa

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild

Nach der Absage des Besuchs von CDU-Chef Armin Laschet bei der CSU-Landesgruppenklausur im oberbayerischen Kloster Seeon soll das Gespräch in einigen Wochen nachgeholt werden. «Es wird einen Nachholtermin geben, der wird im August sein», sagte der Chef der Bundestags-CSU, Alexander Dobrindt, am Donnerstag in Seeon. Er selbst und CSU-Chef Markus Söder hätten ausdrücklich Verständnis, dass Laschet wegen der dramatischen Unwetterlage in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag nicht wie geplant nach Seeon kommen könne, betonte er.

Die Staatskanzlei in Düsseldorf teilte mit, dass Laschet wegen der dramatischen Hochwasserlage in der Eifel seinen geplanten Besuch in Seeon abgesagt habe. Laschet habe seine Reise durch Süddeutschland abgebrochen und sei noch in der Nacht nach Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt.

Am Donnerstagmorgen wollte Laschet die von den Unwettern besonders betroffene Stadt Hagen besuchen. Aus der Staatskanzlei hieß es weiter, der Ministerpräsident wolle sich nach seinem Besuch in Hagen über die Folgen und weiteren Entwicklungen der Unwetter in Nordrhein-Westfalen informieren und mögliche Hilfen des Landes forcieren.

Startseite