1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. Endlich wieder ins frische Nass

  8. >

Start des ersten Modellprojektes des Kreises #digitalvscorona in ausgewählten Freibädern

Endlich wieder ins frische Nass

Beckum/Kreis

Man kann sich das ja gar nicht mehr vorstellen: Schwimmen und Planschen im Freibad, Räkeln, sonnen und lesen auf den Liegewiesen im Grünen nebenan. Diesen Sommer scheint es endlich wieder ein bisschen Normalität geben zu können. wenn auch unter Auflagen. Aber Fakt ist: die Bäder öffnen, peu à peu.

Peter Sauer

Im frisch rausgeputzten Neubeckumer Freibad eröffneten Landrat Dr. Olaf Gericke (3.v.r.) , Modellprojektleiter Dr. Herbert Bleicher (5.v.l.) , Barbara Urch-Sengen (Mitte, Stadt Beckum) mit Vertretern der Beckumer Bäder und der Fördervereine die diesjährige Freibadsaison. Foto: Peter Sauer

„Corona ist nichts für Warmduscher“, sagt Barbara Urch-Sengen, Leiterin des Fachbereichs Innere Verwaltung bei der Stadt Beckum. „Die Warmduschen sind im Rahmen der Modellregion geschlossen. Aber die Beckumer sind heiß auf auf die Bäder.“

Während am Donnerstag noch die letzten Feinarbeiten im Freibad Neubeckum erledigt werden, strahlen Becken, Rutschen und Liegewiesen hell aus dem viel zu langen (Corona-)Winterschlaf. Mit der Eröffnung des Freibades Neubeckum am heutigen Freitag um 6.15 Uhr startet das erste Modellprojekt im Kreis Warendorf. Das Freibad in Beckum folgt am Samstagmorgen um 8 Uhr.

Freibadspaß erfreut vor allem auch die Familien

Landrat Dr. Olaf Gericke und Modellprojektleiter Dr. Herbert Bleicher freuen sich gemeinsam mit Barbara Urch-Sengen, dem Freibadteams und den Mitgliedern der beiden Fördervereine, dass es endlich wieder losgehen kann. „Es gibt Licht am Ende des Tunnels“, sagt Landrat Dr. Olaf Gericke. „Gerade auch für Familien sind die Freibäder wichtig und die Nutzung der Liegewiesen, Bewegung, Sport und Spaß; ich weiß das, ich habe selbst zwei Kinder.“

Urlaubsstimmung vor der Haustür: Das idyllische Freibad Neubeckum startet in die Freibadsaison. Und andere Bäder im Kreis folgen. Foto: Peter Sauer

Grundlegende Voraussetzung für die Öffnung ist das ausführlich erarbeitete Hygienekonzept. Einlass in die Freibäder bekommen Badegäste demnach nur mit einem negativen, höchstens 48 Stunden alten Corona-Schnelltest. Vollständig Geimpfte sowie Genesene sind den negativ Getesteten mit entsprechendem Nachweis gleichgestellt. Kinder bis sechs Jahren müssen nicht getestet werden.

Wichtig: Die Registrierung erfolgt über die Luca-App (Smartphone oder Schlüsselanhänger). Badegäste, die beides nicht haben, werden vom Personal manuell auf der Internetseite der Luca-App erfasst. „So ist die Rückverfolgbarkeit gewährleistet, das ist sehr wichtig“, betont Landrat Gericke.

Zum Thema

Der Förderverein Freibad Neubeckum e. V. verkauft am Samstag, 22. Mai, von 8 bis 11:30 Uhr Saisonkarten vor dem Freibad. Die nächste Verkaufsaktion ist am Freitag, 28. Mai, von 8:30 bis 11:30 Uhr auf dem Neubeckumer Wochenmarkt.Hier weitere Infos.

Nur ein Bruchteil der üblichen Badegäste kommt rein – aber besser als keiner

Maximal 199 Badegäste pro Schwimmzeitfenster dürfen ins zwei- bis dreistündige Neubeckumer Freibad gleichzeitig hinein, maximal 258 Badegäste ins Beckumer Freibad. „Wichtig ist, dass die Schwimmzeit vorab über das Internet gebucht wird“, betont Barbara Urch-Sengen. Zwischen den jeweiligen Schwimmzeiten werden 30-minütige Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchgeführt. Dann müssen alle Gäste das Bad verlassen. Etwa Anfang Juni sollen die Öffnungszeiten angepasst werden, damit die Vereine Schwimmkurse im größeren Umfang durchführen können.

Das Becken für die Kleinsten ist in Neubeckum ein Hingucker in Regenbogenfarben. Foto: Peter Sauer

Am Modellprojekt #digitalvscorona des Kreises nehmen auch das Bürgerbad Emsinsel Warendorf (geöffnet seit heute, 21.Mai), das Erlbad Drensteinfurt (ab Pfingstsamstag) das Waldschwimmbad Telgte und das Naturbad Ennigerloh (beide öffnen Pfingstsonntag) teil. Zum Modellprojekt gehört auch die heutige Öffnung des Kinos Scala in Warendorf und der Gastronomien „Antje Ich“ und „Zur Postkutsche“. Beide sind in Beelen.

Das Freibad in Stromberg öffnet Pfingstsamstag, allerdings nur für Sportschwimmer. Der Öffnungstermin für das Bad in Oelde steht noch nicht fest. Das Ahlener Freibad öffnet am 27. Mai, vorausgesetzt der Inzidenzwert ist dann länger unter 50.

Unser Tipp: In den beiden Beckumer Bädern ist am Eröffnungstag der Eintritt frei.

Die ersten Besucher sind schon da. Nur noch fix in die Badesachen ... Foto: Peter Sauer
Startseite