1. www.dzonline.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. „Die Gesundheit geht vor“

  8. >

Schützenfest in Neuwarendorf abgesagt

„Die Gesundheit geht vor“

Warendorf

Schweren Herzens sagt der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf auch in diesem Jahr das Schützenfest ab. Der Grund: Die Corona-Schutzverordnung verbietet Großveranstaltungen noch mindestens bis zum 30. Juni. Aber, so der Vorstand: „Die Gesundheit geht vor.“

wn

So wie auf diesem Archivbild hoffen die Schützen aus Neuwarendorf zumindest in 2023 wieder zusammen sein können. Foto: Archiv

Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf hat lange gehofft, dass das Schützenfest 2021 wieder in gewohntem Umfang gefeiert werden kann. Jedoch muss auch in diesem Jahr das Schützenfest erneut abgesagt werden. Bereits im April hatte der Vorstand über den vereinsinternen Newsletter mitgeteilt, dass ein Schützenfest eher unrealistisch erscheint.

Bevor man das Fest allerdings voreilig absagen würde, wollte man jedoch zunächst die Vorschriften und daraus resultierenden Möglichkeiten abwarten.

Diese Vorahnung hat sich nun leider durch die geltende Corona-Schutzverordnung bestätigt, die Großveranstaltungen bis zum 30. Juni untersagt. Auch den Neuwarendorfer Schützen ist es somit nicht gestattet, ihr diesjähriges Schützenfest auszurichten.

Zudem sind die Corona-Schutzimpfungen noch nicht weit genug fortgeschritten. „Unser Schützenfest soll ein Fest für Jung und Alt sein, was derzeit unter sicheren Bedingungen nicht möglich ist. Die Gesundheit geht vor!“, betont der Erste Vorsitzende, Matthias Kraemer.

„Leider müssen somit auch die Veranstaltungen rund um das Schützenfest, die Auslosung der Schussliste, die Mitgliederversammlung, das Grünholen sowie das Schmücken des Festplatzes ausfallen“, heißt es in der Pressenotiz. Alle Vereinsmitglieder werden per Post über die Absage informiert. Glücklicherweise halten Schützenkönig Johannes Lensing und seine Königin Judith Fölling mit ihrer Throngesellschaft dem Schützenverein weiterhin die Treue und werden in Neuwarendorf ein weiteres Jahr regieren. Ausdrücklich dankt der Schützenvorstand dem Festwirt Jens Strotmann für die enge Zusammenarbeit und das Verständnis für die endgültige Absage des Schützenfestes 2021.

Der Vorstand des Schützenvereins Neuwarendorf hofft, im Laufe des Jahres eine Mitgliederversammlung durchführen zu können. Über das weitere Vorgehen werden die Mitglieder des Schützenvereins informiert. Bis dahin bleibt die Hoffnung auf ein möglichst baldiges Wiedersehen für den Vorstand und seine Vereinsmitglieder.

Startseite